Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Kurztext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 3. Senat
Entscheidungsdatum:26.09.2003
Aktenzeichen:3 S 2481/02
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2003:0926.3S2481.02.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 1 Abs 6 BauGB, § 1 Abs 5 S 2 Nr 1 BauGB, § 1 Abs 5 S 2 Nr 8 BauGB, § 6 PflSchG 1986
Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bei nahegelegener Wohnbebauung

Leitsatz

1. Zur Vermeidung einer Gesundheitsgefährdung durch Abdrift beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist regelmäßig ein Abstand von 20 m zur nächsten Wohnbebauung einzuhalten.

2. Die Rücksichtnahme auf die nähere Umgebung beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln hat im Hinblick auf die damit einhergehenden Gesundheitsgefahren bei einer unmittelbar angrenzenden Wohnbebauung grundsätzlich erheblich weiter zu gehen als bei einer (nur) hausgartenähnlichen Nutzung angrenzender Flächen.

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle AUR 2004, 187-189 (red. Leitsatz und Gründe)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE007260400&psml=bsbawueprod.psml&max=true