Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 6. Senat
Entscheidungsdatum:29.11.2007
Aktenzeichen:6 S 2421/05
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2007:1129.6S2421.05.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 18 Abs 2 S 2 HwO, § 18 Abs 3 HwO, § 19 HwO, § 20 HwO, § 1 Abs 2 HwO ... mehr

Zugehörigkeit zur Handwerkskammer - Nagelstudio

Leitsatz

1. Die Regelung in § 1 Abs. 2 HwO ist für die Frage der Zugehörigkeit handwerksähnlicher Gewerbebetriebe zur Handwerkskammer (§ 90 Abs. 2 HwO) nicht entsprechend anwendbar.(Rn.26)

2. Eine Tätigkeit, die sich lediglich auf einen Teilbereich aus dem Berufsbild eines in der Anlage B Abschnitt 2 zur Handwerksordnung aufgeführten Gewerbes erstreckt, begründet eine Zugehörigkeit zur Handwerkskammer nur, wenn sie dem typischen Erscheinungsbild dieses Gewerbes entspricht und in handwerksähnlicher Betriebsform ausgeübt wird. Dies setzt ein Mindestmaß an Fachkenntnissen und einen gewissen Schwierigkeitsgrad der Tätigkeit voraus (hier verneint für den Betrieb eines Nagelstudios).(Rn.27)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle GewArch 2008, 249-251 (Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE080000552&psml=bsbawueprod.psml&max=true