Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
juris-Abkürzung:AuftrVerwahrV BW
Ausfertigungsdatum:06.10.1992
Gültig ab:01.11.1992
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Fundstelle:GBl. 1992, 685
Gliederungs-Nr:116
Verordnung der Landesregierung über die Verwahrung von
Unterlagen in den Staatsarchiven im Auftrag der abgebenden Stellen
(Auftragsverwahrungsverordnung)
Vom 6. Oktober 1992
Zum 31.05.2016 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Auf Grund von § 2 Abs. 5 des Landesarchivgesetzes vom 27. Juli 1978 (GBl. S. 230) wird verordnet:

§ 1

Verwahrung vor Ablauf der Aufbewahrungsfristen

Die Staatsarchive können Unterlagen, deren bleibender Wert festgestellt worden ist, vor dem Ablauf der Aufbewahrungsfristen übernehmen und im Auftrag der abgebenden Stelle bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfrist verwahren. Speichernde Stelle bleibt während dieser Zeit die abgebende Stelle. Danach werden die Unterlagen als Archivgut verwahrt.

§ 2

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft.

Stuttgart, den 6. Oktober 1992

Die Regierung des Landes Baden-Württemberg:

Teufel Dr. Spöri Dr. Vetter
Birzele Dr. Schultz-Hector von Trotha
Mayer-Vorfelder Weiser Solinger
Schäfer Unger-Soyka Wabro
Baumhauer Weinmann Reinelt