Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Aktenzeichen:28-8410.00
Erlassdatum:22.11.2019
Fassung vom:22.11.2019
Gültig ab:28.12.2019
Gültig bis:30.11.2026
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:7802
Fundstelle:GABl. 2019, 483
Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Durchführung der Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte Fachagrarwirtin und Geprüfter Fachagrarwirt - Baumpflege und Baumsanierung (VwV Prüfung Fachagrarwirtin und Fachagrarwirt)

Verwaltungsvorschrift
des Ministeriums für Ländlichen Raum
und Verbraucherschutz zur Durchführung
der Prüfung zum anerkannten Abschluss
Geprüfte Fachagrarwirtin und
Geprüfter Fachagrarwirt – Baumpflege
und Baumsanierung (VwV Prüfung
Fachagrarwirtin und Fachagrarwirt)



Vom 22. November 2019 – Az.: 28-8410.00 –



Fundstelle: GABl. 2019, S. 483



1






der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachagrarwirt/Geprüfte Fachagrarwirtin – Baumpflege und Baumsanierung,


der Verordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über die Durchführung von Fortbildungsprüfungen in den Berufen der Landwirtschaft


in der jeweils geltenden Fassung.


2


2.1


Die nach § 4 Absatz 2 Satz 1 BBiG-ZuVO zuständigen Stellen beauftragen das Regierungspräsidium Karlsruhe federführend mit der Organisation der Prüfung. Die Prüfung soll an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg durchgeführt werden.


2.2


Die zuständige Stelle bestimmt in der Regel auf Vorschlag der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg zwei Prüfungstermine im Jahr.




Die Anmeldung zur Prüfung ist mit den erforderlichen Unterlagen spätestens bis zum 28. Februar oder zum 31. August des jeweiligen Jahres bei der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg einzureichen. Dabei sind die Vorgaben der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau zu beachten.




Die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg prüft, ob die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind und teilt das Ergebnis der zuständigen Stelle mit. Die Zulassung erfolgt durch die zuständige Stelle.




Die Aufgaben für die schriftliche Prüfung werden auf Vorschlag der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg von den von der Gesamtheit des Prüfungsausschusses dazu bestimmten Prüfern beschlossen und festgelegt.




Vorschlagberechtigt für Mitglieder des Prüfungsausschusses sind für die Vertretung der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V., für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die zuständige Gewerkschaft und für die Lehrerinnen und Lehrer die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg.




Die Prüfung kann frühestens zum nächsten Prüfungstermin wiederholt werden. Für die Anmeldung und Zulassung gelten Nummer 2.3 und 2.4 entsprechend.


3


Diese Verwaltungsvorschrift tritt am Tag nach der Veröffentlichung in Kraft und am 30.11.2026 außer Kraft. Gleichzeitig mit dem Inkrafttreten treten die Durchführungsbestimmungen des Ministeriums Ländlicher Raum für die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachagrarwirt/Geprüfte Fachagrarwirtin – Baumpflege und Baumsanierung vom 27. Juni 1996 (Az.: 45-8412.35), mit Änderungen vom 14. November 1997 (Az.: 45-8412.35) und Nummer 25 der Bekanntmachung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über Verwaltungsvorschriften der Berufsbildung im Agrarbereich vom 30. Mai 2016 (GABl. S. 488) außer Kraft.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVBW-VVBW000031683&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVBW-MLR-20191122-SF&psml=bsbawueprod.psml&max=true