Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Gesamtausgaben-ListeÄnderungshistorie
juris-Abkürzung:WoGGAG BW
Ausfertigungsdatum:13.12.2001
Gültig ab:22.12.2001
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Fundstelle:GBl. 2001, 682
Gliederungs-Nr:2132-5
Gesetz zur Ausführung des Wohngeldgesetzes
Vom 13. Dezember 2001*
Zum 25.03.2019 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe
Stand: letzte berücksichtigte Änderung: Absatz 1 Satz 4 und Absatz 2 Satz 3 geändert durch Artikel 41 der Verordnung vom 23. Februar 2017 (GBl. S. 99, 104)

Fußnoten

*
Verkündet als Artikel 2 des Gesetzes zur Ausführung wohnungsrechtlicher Gesetze (GBl. 2001, S. 682)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

(1)

Zuständige Stellen im Sinne des Wohngeldgesetzes sind die Stadt- und Landkreise und die Großen Kreisstädte. Die Großen Kreisstädte können die Durchführung der ihnen nach dem Wohngeldgesetz obliegenden Aufgaben durch Vereinbarung den Landkreisen übertragen. In der Vereinbarung soll eine Regelung über die Kosten getroffen werden. Die Zuständigkeitsübertragung ist dem Wirtschaftsministerium durch Übersendung einer Ausfertigung der Vereinbarung anzuzeigen.

(2)

Die Stadt- und Landkreise und die Großen Kreisstädte erfüllen die Aufgaben als Weisungsaufgaben. Das Weisungsrecht ist unbeschränkt. Sie unterliegen insoweit der Fachaufsicht des Regierungspräsidiums und des Wirtschaftsministeriums.