Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Bundesministerium der Finanzen
Vorschrift:Vorwort zum Amtlichen Einkommensteuer-Handbuch 2005 (EStH 2005) EStH 2005
Fassung vom:01.03.2006
Gültig ab:01.03.2006
Quelle:juris Logo
Normen: EStG, EStDV, EStDV, EStR, EStG

Vorwort
zum
Amtlichen Einkommensteuer-Handbuch 2005 (EStH 2005)

Das Einkommensteuer-Handbuch 2005 enthält die für den VZ 2005 geltenden Vorschriften des EStG , der EStDV und der EStR. Mit den EStR 2005 erfolgt erstmals die Nummerierung der Richtlinien entsprechend der Paragrafennummerierung des EStG, folglich heißt z. B. die Richtlinie R 115 EStR 2003 zu § 10d EStG nunmehr R 10d EStR 2005. Die Struktur der Richtlinien zu einem Paragrafen des EStG wurde weitestgehend beibehalten. So wurden z. B. die Richtlinien R 12 bis R 24a EStR 2003 zu § 4 EStG in der gleichen Reihenfolge wie bisher angeordnet und tragen jetzt die Bezeichnungen R 4.1 bis R 4.14 EStR 2005.

Die für den VZ 2005 überarbeiteten Hinweise sind von den obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder beschlossen worden. Sie machen den Rechtsanwender aufmerksam auf höchstrichterliche Rechtsprechung, BMF-Schreiben und Rechtsquellen außerhalb des Einkommensteuerrechts, die in das Einkommensteuerrecht hineinwirken. Sie enthalten den ausgewählten aktuellen Stand1

-
der höchstrichterlichen Rechtsprechung und
-
der im Bundessteuerblatt veröffentlichten BMF-Schreiben.


Die im Bundessteuerblatt veröffentlichte Rechtsprechung ist für die Finanzverwaltung verbindlich, soweit kein Nichtanwendungserlass ergangen ist. Nicht im Bundessteuerblatt veröffentlichte Entscheidungen (z. B. in BFH/NV) können, soweit sie nicht im Widerspruch zu veröffentlichten Entscheidungen stehen, in gleichgelagerten Fällen herangezogen werden.



Ausgewählte BMF Schreiben sind im Anhang abgedruckt. Sofern diese Schreiben durch aktuellere Gesetze, Verwaltungsanweisungen oder Rechtsprechung überholt oder bestätigt worden sind, wird darauf in Fußnoten regelmäßig hingewiesen.



Erläuterungen:

-
Die Stichworte in den Hinweisen sind grundsätzlich alphabetisch geordnet.
-
Das Zeichen > weist auf weitere Informationen hin, die an der angegebenen Stelle nachgelesen werden können.
-
Fett-Kursiv-Druck kennzeichnet Änderungen oder Ergänzungen gegenüber der Vorauflage. Randstriche kennzeichnen die Stellen, an denen Text weggefallen ist.
-
Die amtlichen Aktenplan-Nummern (z. B. S 2170) der Finanzverwaltung sind am Rand angegeben.
-
Soweit in den Beispielen die Jahre mit „01“ usw. bezeichnet sind, handelt es sich um neutrale Jahresangaben.


Empfohlene Zitierweise:



Bei den Richtlinien sollte die Nummer der Vorschrift zitiert werden:

Beispiele:


R 25 EStR 2005


R 3.44 EStR 2005


R 33a.1 Abs. 2 EStR 2005



Bei den Hinweisen sollte die Fundstelle im Bundessteuerblatt oder im EStH zitiert werden:

Beispiele:

Bei Aussagen zum Stichwort



„Zurechnung des Kindergelds“

BFH vom 16.3.2004 - BStBl II S. 594

oder auch:

H 31 (Zurechnung des Kindergelds) EStH 2005

Bei Aussagen zum Stichwort „Betriebseröffnung“:

BFH vom 21.7.1999 - BStBl 2001 II S. 127

oder auch:

H 7g (2-9) Betriebseröffnung EStH 2005

Berücksichtigte Vorschriften

Im Amtlichen Einkommensteuer-Handbuch 2005 sind berücksichtigt:

1.
das EStG 2002 in der Fassung der Bekanntmachung vom 19.10.2002
(BGBl. I S. 4210, BGBl. 2003 I S. 179, BStBl I S. 1209) unter Berücksichtigung der Änderungen durch
-
Artikel 8 des Zweiten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt vom 23.12.2002 (BGBl. I S. 4621, BStBl 2003 I S. 3),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Einbeziehung beurlaubter Beamte in die kapitalgedeckte Altersversorgung vom 15.1.2003 (BGBl. I S. 58),
-
Artikel 1 des Gesetzes zum Abbau von Steuervergünstigungen und Ausnahmeregelungen (Steuervergünstigungsabbaugesetz - StVergAbG) vom 16.5.2003
(BGBl. I S. 660, BStBl I S. 318),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Förderung von Kleinunternehmern und zur Verbesserung der Unternehmensfinanzierung (Kleinunternehmerförderungsgesetz) vom 31.7.2003
(BGBl. I S. 1550, BStBl I S. 398),
-
Artikel 82 der Achten Zuständigkeitsanpassungsverordnung vom 25.11.2003
(BGBl. I S. 2304),
-
Artikel 1 des Zweiten Gesetzes zur Änderung steuerlicher Vorschriften (Steueränderungsgesetz 2003 - StÄndG 2003) vom 15.12.2003 (BGBl. I S. 2645, BStBl I S. 710),
-
Artikel 3 des Gesetzes zur Modernisierung des Investmentwesens und zur Besteuerung von Investmentvermögen (Investmentmodernisierungsgesetz) vom 15.12.2003
(BGBl. I S. 2676, BStBl 2004 I S. 5),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Umsetzung der Protokollerklärung der Bundesregierung zur Vermittlungsempfehlung zum Steuervergünstigungsabbaugesetz vom 22.12.2003
(BGBl. I S. 2840, BStBl 2004 I S. 14),
-
Artikel 61 des Dritten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt vom 23.12.2003 (BGBl. I S. 2848, BStBl 2004 I S. 114),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Änderung der Gewerbesteuergesetzes und anderer Gesetze vom 23.12.2003 (BGBl. I S. 2922, BStBl 2004 I S. 20),
-
Artikel 33 des Vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt vom 24.12.2003 (BGBl. I S. 2954, BStBl 2004 I S. 116),
-
Artikel 5 des Dritten Gesetzes zur Änderung des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze vom 27.12.2003 (BGBl. I S. 3019, BStBl 2004 I S. 119),
-
Artikel 48 des Gesetzes zur Einordnung des Sozialhilferechts in das Sozialgesetzbuch vom 27.12.2003 (BGBl. I S. 3022, BStBl 2004 I S. 118),
-
Artikel 9 des Haushaltsbegleitgesetzes (HBeglG 2004) vom 29.12.2003
(BGBl. I S. 3076, BStBl 2004 I S. 120),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Neuordnung der einkommensteuerrechtlichen Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen (Alterseinkünftegesetz - AltEinkG) vom 5.7.2004 (BGBl. I S. 1427, BStBl I S. 554, 740),
-
Artikel 3 des Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung und weiterer Gesetze vom 21.7.2004 (BGBl. I S. 1753, BStBl 2005 I S. 343),
-
Artikel 24 des Gesetzes zur Intensivierung der Bekämpfung der Schwarzarbeit und damit zusammenhängender Steuerhinterziehung vom 23.7.2004
(BGBl. I S. 1842, BStBl I S. 906),
-
Artikel 11 Nr. 17 des Gesetzes zur Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung und zur Regelung des Aufenthalts und der Integration von Unionsbürgern und Ausländern (Zuwanderungsgesetz) vom 30.7.2004 (BGBl. I S. 1950, BStBl I S. 1146),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Förderung von Wagniskapital vom 30.7.2004
(BGBl. I S. 2013, BStBl I S. 846),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Anpassung der Vorschriften über die Amtshilfe im Bereich der Europäischen Union sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2003/49/EG des Rates vom 3.6.2003 über eine gemeinsame Steuerregelung für Zahlungen von Zinsen und Lizenzgebühren zwischen verbundenen Unternehmen verschiedener Mitgliedstaaten (EG-Amtshilfe-Anpassungsgesetz) vom 2.12.2004 (BGBl. I. S. 3112, BStBl I S. 1148),
-
Artikel 30 des Gesetzes zur Organisationsreform in der gesetzlichen Rentenversicherung (RVOrgG) vom 9.12.2004 (BGBl. I S. 3242, BStBl I S. 1156 ),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Umsetzung von EU-Richtlinien in nationales Steuerrecht
und zur Änderung weiterer Vorschriften (Richtlinien-Umsetzungsgesetz - EURLUmsG)
vom 9.12.2004 (BGBl. I S. 3310, Berichtigung vom 27.12.2004,
BGBl. I S. 3843, BStBl I S. 1158),
-
Artikel 3 des Gesetzes zu dem Dritten Zusatzprotokoll vom 4. Juni 2004 zum Abkommen vom 16. Juni 1959 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich der Niederlande zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen sowie verschiedener sonstiger Steuern und zur Regelung anderer Fragen auf steuerlichem Gebiete vom 15.12.2004
(BGBl. II S. 1653, BStBl 2005 I S. 346 ),
-
Artikel 28 des Gesetzes zur Umbenennung des Bundesgrenzschutzes in Bundespolizei vom 21.6.2005 (BGBl. I S. 1818, BStBl I S. 854),
-
Artikel 4 Abs. 27 des Gesetzes zur Neuorganisation der Bundesfinanzverwaltung und zur Schaffung eines Refinanzierungsregisters vom 22.9.2005
(BGBl. I S. 2809, BStBl 2006 I S. ),
-
Artikel 1 des Gesetzes zum Einstieg in ein steuerliches Sofortprogramm vom 22.12.2005 (BGBl. I S. 3682, BStBl 2006 I S. ),
-
Artikel 1 des Gesetzes zur Beschränkung der Verlustrechnung im Zusammenhang mit Steuerstundungsmodellen vom 22.12.2005 (BGBl. I S. 3683, BStBl 2006 I S. ).
2.
die EStDV 2000 in der Fassung der Bekanntmachung vom 10.5.2000
(BGBl. I S. 717, BStBl I S. 595) unter Berücksichtigung der Änderungen durch
-
Artikel 7 des Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung von Stiftungen vom 14.7.2000 (BGBl. I S. 1034, BStBl I S. 1192),
-
Artikel 2 des Gesetzes zur Senkung der Steuersätze und zur Reform der Unternehmensbesteuerung (Steuersenkungsgesetz - StSenkG) vom 23.10.2000
(BGBl. I S. 1433, BStBl I S. 1428),
-
Artikel 2 des Gesetzes zur Umrechnung und Glättung steuerlicher Euro-Beträge (Steuer-Euroglättungsgesetz - StEuglG) vom 19.12.2000 (BGBl. I S. 1790, BStBl 2001 I S. 3),
-
Artikel 30 des Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch - (SGB IX) Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen vom 19.6.2001 (BGBl. I S. 1046, BStBl I S. 48),
-
Artikel 322 der Siebenten Zuständigkeitsanpassungs-Verordnung vom 29.10.2001
(BGBl. I S. 2785),
-
Artikel 2 und 23 des Gesetzes zur Änderung steuerrechtlicher Vorschriften (Steueränderungsgesetz 2001 - StÄndG 2001) vom 20.12.2001 (BGBl. I S. 3794, BStBl 2002 I S. 4),
-
Artikel 2 des Gesetzes zur Änderung steuerrechtlicher Vorschriften und zur Errichtung eines Fonds "Aufbauhilfe" (Flutopfersolidaritätsgesetz) vom 19.9.2002
(BGBl. I S. 3651, BStBl I S. 865),
-
Artikel 2 oder 3 des Gesetzes zur Förderung von Kleinunternehmern und zur Verbesserung der Unternehmensfinanzierung (Kleinunternehmerförderungsgesetz) vom 31.7.2003
(BGBl. I S. 1550, BStBl I S. 398),
-
Artikel 83 oder 270 der Achten Zuständigkeitsanpassungsverordnung vom 25.11.2003
(BGBl. I S. 2304),
-
Artikel 2 des Gesetzes zur Umsetzung der Protokollerklärung der Bundesregierung zur Vermittlungsempfehlung zum Steuervergünstigungsabbaugesetz vom 22.12.2003
(BGBl. I S. 2840, BStBl 2004 I S. 14),
-
Artikel 49 des Gesetzes zur Einordnung des Sozialhilferechts in das Sozialgesetzbuch vom 27.12.2003 (BGBl. I S. 3022, BStBl 2004 I S. 118),
-
Artikel 10 des Haushaltsbegleitgesetzes (HBeglG 2004) vom 29.12.2003
(BGBl. I S. 3076, BStBl 2004 I S. 120),
-
Artikel 2 Abs. 18 des Gesetzes zur Reform des Geschmacksmusterrechts
(Geschmacksmusterreformgesetz) vom 12.3.2004 (BGBl. I S. 390),
-
Artikel 2 des Gesetzes zur Neuordnung der einkommensteuerrechtlichen Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen (Alterseinkünftegesetz - AltEinkG) vom 5.7.2004 ( BGBl. I S. 1427, BStBl I S. 554, 740),
-
Artikel 2 des Gesetzes zur Umsetzung von EU-Richtlinien in nationales Steuerrecht und zur Änderung weiterer Vorschriften (Richtlinien-Umsetzungsgesetz - EURLUmsG)
vom 9.12.2004 (BGBl. I S. 3310, Berichtigung vom 27.12.2004 , BGBl. I S. 3843,
BStBl I S. 1158),
-
Dreiundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung vom 29.12.2004 (BGBl. I S. 3884, BStBl 2005 I S. 369).


3.
die EStR 2005 in der Fassung vom 16.12.2005 (BStBl 2005 I Sondernummer 1/2005).


Im Amtlichen Einkommensteuer-Handbuch 2005 wird der für den VZ 2005 geltende Rechtsstand wiedergegeben. Nicht berücksichtigt sind die Rechtsänderungen, soweit sie noch nicht für diesen VZ gelten. Auf diese, für nachfolgende VZ zu beachtende Änderungen wird in Fußnoten hingewiesen.

Anwendende Verweise ausblendenAnwendende Verweise

AO1977uaÄndG (Zitierung)
AltEinkG (Zitierung)
AltersvBeamtG (Zitierung)
ArbMDienstLG 2 (Zitierung)
ArbMDienstLG 3 (Zitierung)
ArbMDienstLG 4 (Zitierung)
AufhFErG (Zitierung)
BFinVwNeuOG (Zitierung)
BGSUmbenennG (Zitierung)
EGAmtshAnpG (Zitierung)
EStDV 1955 (Zitierung)
EStDV 1955 (Zitierung)
EStDV1955Bek2000 (Zitierung)
EStDV1955ÄndV 23 (Zitierung)
EStG § 10d (Zitierung)
EStG § 4 (Zitierung)
EStG (Zitierung)
EStG (Zitierung)
EStGBek02 (Zitierung)
EStH 2005 H 31 (Zitierung)
EStH 2005 H 7g (2-9) (Zitierung)
EStH 2005 (Zitierung)
EStR 2003 R 115 (Zitierung)
EStR 2003 R 12 (Zitierung)
EStR 2005 R 10d (Zitierung)
EStR 2005 R 25 (Zitierung)
EStR 2005 R 3.44 (Zitierung)
EStR 2005 R 33a.1 Abs 2 (Zitierung)
EStR 2005 R 4.1 (Zitierung)
EStR 2005 (Zitierung)
EURLUmsG (Zitierung)
EURLUmsGBer (Zitierung)
GeschmMRefG (Zitierung)
GewStGuaÄndG (Zitierung)
GrenzgNLDZusProt3G (Zitierung)
HBeglG 2004 (Zitierung)
InvestmModG (Zitierung)
KlUFöG (Zitierung)
RVOrgG (Zitierung)
SGB 9 (Zitierung)
SGB6uaÄndG 3 (Zitierung)
SGB9uaÄndG (Zitierung)
SchwarzArbBekämpfG (Zitierung)
SozhiEinOG (Zitierung)
StEuglG (Zitierung)
StSenkG 2001/2002 (Zitierung)
StSofortPG (Zitierung)
StVergAbG (Zitierung)
StVergAbGProtUmsG (Zitierung)
StiftFöG (Zitierung)
StÄndG 2001 (Zitierung)
StÄndG 2003 (Zitierung)
VerlustverrBeschrG (Zitierung)
WagFöG (Zitierung)
ZustAnpV 7 (Zitierung)
ZustAnpV 8 (Zitierung)
ZuwandG 2004 (Zitierung)

Sonstige Verweise ausblendenSonstige Verweise

EStDV 1955 (Durchführungsvorschrift)
EStG (Durchführungsvorschrift)
EStR 2005 (Durchführungsvorschrift)

Diese Verwaltungsvorschrift zitiert ausblendenDiese Verwaltungsvorschrift zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jv-FRNR050010006FRNE000010006&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=EStH+Vorwort+zum+Amtlichen+Einkommensteuer-Handbuch+2005+%28EStH+2005%29&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift