Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:1. SprengV
Fassung vom:11.06.2017 Fassungen
Gültig ab:01.07.2017
Dokumenttyp:Rechtsverordnung
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 7134-2-1
Erste Verordnung zum Sprengstoffgesetz
 
§ 46
Ordnungswidrig im Sinne des § 41 Abs. 1 Nr. 16 des Sprengstoffgesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
1.
entgegen § 14 Absatz 1, 5 oder 6, § 18 Absatz 1 oder § 18b einen pyrotechnischen Gegenstand, einen explosionsgefährlichen Stoff, Treibladungspulver oder Schwarzpulver einem anderen überlässt,
2.
entgegen § 18c Satz 1 ein Sprengzubehör verwendet,
3.
entgegen § 20 Absatz 4 Satz 1 einen pyrotechnischen Gegenstand überlässt,
3a.
(weggefallen)
4.
(weggefallen)
5.
(weggefallen)
6.
(weggefallen)
6a.
(weggefallen)
7.
entgegen § 21 Absatz 2, Absatz 3 Satz 1 oder Absatz 5 oder § 22 Absatz 2 ein Sortiment oder einen pyrotechnischen Gegenstand überlässt,
8.
entgegen § 21 Absatz 3 oder Absatz 5 einen pyrotechnischen Gegenstand vertreibt,
8a.
entgegen § 21 Absatz 4 Satz 1 einen pyrotechnischen Gegenstand ausstellt,
8b.
entgegen § 23 Absatz 1 oder Absatz 2 Satz 1 einen pyrotechnischen Gegenstand abbrennt,
8c.
entgegen § 23 Absatz 3 Satz 1 oder Absatz 7 Satz 1 eine Anzeige nicht oder nicht rechtzeitig erstattet,
9.
entgegen einer Anordnung nach § 24 Abs. 2 pyrotechnische Gegenstände abbrennt,
10.
entgegen § 25 Abs. 1 Satz 1 explosionsgefährliche Stoffe ohne Vorlage des Erlaubnisbescheides oder einer Ausfertigung des Erlaubnisbescheides überläßt oder entgegen § 25 Abs. 1 Satz 2 beim Überlassen der Stoffe die vorgeschriebenen Angaben in der Erlaubnisurkunde nicht dauerhaft einträgt,
11.
einer Vorschrift des § 26 Abs. 1 über das Verhalten beim Umgang mit Treibladungspulver oder Anzündhütchen, des § 26 Abs. 2 oder 3 über das Laden oder Entladen von Patronenhülsen oder des § 26 Abs. 4 über den höchstzulässigen Gasdruck zuwiderhandelt,
12.
entgegen § 27 Abs. 1 Brückenzünder Klasse I oder Brückenanzünder A zum Sprengen verwendet oder entgegen § 27 Abs. 2 Brückenzünder Klasse I oder Brückenanzünder A unterschiedlicher Widerstandsgruppen in einer Lieferung einem anderen überläßt,
13.
entgegen § 28 explosionsgefährliche Stoffe, die aus Fund- oder Lagermunition stammen, vertreibt, einem anderen überläßt oder verwendet oder
14.
einer Vorschrift der §§ 41, 42 oder § 43 über das Verzeichnis nach § 16 oder § 28 des Gesetzes zuwiderhandelt.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 46 Eingangssatz: IdF d. Art. 1 Nr. 26 Buchst. a V v. 11.6.2017 I 1617 mWv 1.7.2017
§ 46 Nr. 1 bis 3: Früher Nr. 1 bis 6 gem. u. idF d. Art. 1 Nr. 26 Buchst. b V v. 11.6.2017 I 1617 mWv 1.7.2017
§ 46 Nr. 6a: Aufgeh. durch Art. 2 Nr. 38 Buchst. b G v. 17.7.2009 I 2062 mWv 1.10.2009
§ 46 Nr. 7 bis 8c: Früher Nr. 7 u. 8 gem. Art. 2 Nr. 38 Buchst. c G v. 17.7.2009 I 2062 mWv 1.10.2009
§ 46 Nr. 11: Frühere Nr. 11 aufgeh., frühere Nr. 12 jetzt Nr. 11 gem. u. idF d. Art. 2 Nr. 44 Buchst. c u. d G v. 23.6.1998 I 1530 mWv 1.9.1998
§ 46 Nr. 12: Früher Nr. 13 gem. u. idF d. Art. 2 Nr. 44 Buchst. c u. e G v. 23.6.1998 I 1530 mWv 1.9.1998 u. d. Art. 2 Nr. 23 G v. 15.6.2005 I 1626 mWv 1.9.2005
§ 46 Nr. 13 u. 14: Früher Nr. 14 u. 15 gem. Art. 2 Nr. 44 Buchst. c G v. 23.6.1998 I 1530 mWv 1.9.1998

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

Dieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm