Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:WiPrO
Fassung vom:31.03.2016 Fassungen
Gültig ab:17.06.2016
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 702-1
Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer
Wirtschaftsprüferordnung
§ 59 Organe, Kammerversammlungen
(1) Organe der Wirtschaftsprüferkammer sind
1.
der Beirat,
2.
der Vorstand,
3.
der Präsident,
4.
die Kommission für Qualitätskontrolle.
(2) Die Beiratsmitglieder werden von den Mitgliedern der Wirtschaftsprüferkammer in unmittelbarer, freier und geheimer Briefwahl gewählt. Der Vorstand wird vom Beirat gewählt. Werden die Vorstandsmitglieder aus der Mitte des Beirats gewählt, so scheiden sie aus dem Beirat aus; wird der Beirat durch personalisierte Verhältniswahl gewählt, rücken Mitglieder der jeweiligen Listen als Beiratsmitglieder nach. Zum Mitglied des Beirates und des Vorstandes kann nur gewählt werden, wer persönlich Mitglied der Wirtschaftsprüferkammer ist. Der Präsident der Wirtschaftsprüferkammer und der Vorsitzer des Beirats müssen Wirtschaftsprüfer sein.
(3) Die Wahl der Beiratsmitglieder erfolgt getrennt nach Gruppen. Die Gruppe der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften wählt entsprechend der Zahl der Mitglieder der Wirtschaftsprüferkammer, die dieser Gruppe nach dem öffentlichen Berufsregister am 1. Dezember des dem Wahltag vorangehenden Kalenderjahres angehören, eine in der Satzung bestimmte Anzahl von Beiratsmitgliedern. Die Gruppe der anderen stimmberechtigten Mitglieder wählt eine Anzahl von Beiratsmitgliedern, die sich nach der Zahl der stimmberechtigten Mitglieder der Wirtschaftsprüferkammer, die dieser Gruppe an dem in Satz 2 bezeichneten Tag angehören, bemißt. Mindestens eine Zahl von einem Beiratsmitglied mehr als die Hälfte der Zahl aller Beiratsmitglieder muß jedoch von der Gruppe der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gewählt werden. Satz 1 bis 4 finden auf die Wahl der Vorstandsmitglieder entsprechende Anwendung; die Wahl des Präsidenten der Wirtschaftsprüferkammer erfolgt durch den gesamten Beirat.
(4) Beirat und Vorstand erstatten den Mitgliedern jährlich Bericht. Dazu kann die Wirtschaftsprüferkammer regionale Kammerversammlungen ausrichten. Auf Verlangen des Beirats oder wenn mindestens ein Zwanzigstel der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe des zu behandelnden Gegenstandes beantragt, richtet die Wirtschaftsprüferkammer eine Kammerversammlung aus, zu der alle Mitglieder eingeladen werden.
(5) Das Nähere regelt die Wirtschaftsprüferkammer in der Satzung und in der Wahlordnung gemäß § 60 Absatz 1.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 59 Überschrift: IdF d. Art. 1 Nr. 3 Buchst. a G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 1 Nr. 1: Frühere Nr. 1 aufgeh., frühere Nr. 2 jetzt Nr. 1 gem. Art. 1 Nr. 3 Buchst. b DBuchst. aa u. bb G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 1 Nr. 2 (früher Nr. 3): IdF d. Art. 1 Nr. 27 Buchst. a G v. 19.12.2000 I 1769 mWv 1.1.2001; jetzt Nr. 2 gem. Art. 1 Nr. 3 Buchst. b DBuchst. bb G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 1 Nr. 3: Eingef. durch Art. 1 Nr. 49 Buchst. a DBuchst. aa G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016
§ 59 Abs. 1 Nr. 4 (früher Nr. 3): Eingef. durch Art. 1 Nr. 27 Buchst. a G v. 19.12.2000 I 1769 mWv 1.1.2001; Nr. 4 wurde Nr. 3 gem. Art. 1 Nr. 3 Buchst. b DBuchst. bb G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010; jetzt Nr. 4 gem. Art. 1 Nr. 49 Buchst. a DBuchst. bb G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016
§ 59 Abs. 2 Satz 3: Eingef. durch Art. 1 Nr. 49 Buchst. b G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016
§ 59 Abs. 2 Satz 4 u. 5 (früher Satz 3 u. 4): Jetzt Satz 4 u. 5 gem. Art. 1 Nr. 49 Buchst. b G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016
§ 59 Abs. 2 Satz 1: IdF d. Art. 1 Nr. 3 Buchst. c DBuchst. aa G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 2 Satz 2: Eingef. durch Art. 1 Nr. 3 Buchst. c DBuchst. bb G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 2 Satz 3: Früher Satz 2 gem. Art. 1 Nr. 3 Buchst. c DBuchst. bb G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 2 Satz 4 (früher Satz 3): Eingef. durch Art. 6 Nr. 11 Buchst. a G v. 19.12.1985 I 2355 mWv 1.1.1986; jetzt Satz 4 gem. Art. 1 Nr. 3 Buchst. c DBuchst. bb G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 3: Eingef. durch Art. 6 Nr. 11 Buchst. b G v. 19.12.1985 I 2355 mWv 1.1.1986
§ 59 Abs. 3 Satz 2: IdF d. Art. 1 Nr. 27 Buchst. c G v. 19.12.2000 I 1769 mWv 1.1.2001 u. d. Art. 1 Nr. 3 Buchst. d G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 4: IdF d. Art. 1 Nr. 3 Buchst. e G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010
§ 59 Abs. 5: Eingef. durch Art. 1 Nr. 3 Buchst. f G v. 2.12.2010 I 1746 mWv 9.12.2010

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

Dieses Gesetz wurde von 6 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 6 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR010490961BJNE008706118&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=WiPrO+%C2%A7+59&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm