Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:EuWO
Fassung vom:16.12.2013 Fassungen
Gültig ab:24.12.2013
Dokumenttyp:Rechtsverordnung
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 111-5-4
Europawahlordnung
 
Anlage 22 (zu § 27 Abs. 3 und § 38 Abs. 1)
(Fundstelle des Originaltextes: BGBl. I 2003, 2612;
bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote)

 
[Stimmzettelmuster*)]
*) Die Bewerber eines Wahlvorschlags können fortlaufend nebeneinander
aufgeführt und/oder der Stimmzettel kann im DIN A4-Querformat gedruckt
werden, wenn dies wegen der Länge des Stimmzettels erforderlich wird.

Stimmzettel Datum
für die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments am ...........
im Land Hessen
Sie haben 1 Stimme
(x)
Bitte hier
ankreuzen
------------------------------------------------------------------------
I I XYZ ................ Partei - Gemeinsame Liste für alle I I
I I Länder - I I
I I I I
I I 1. Hans Bauer, MdB, 6. Fritz Lange, Rektor, Kiel I I
I I Essen (NW) (SH) I I
I I 2. Dr. Fritz Becker, 7. Heike Köhler, I I
I I Geschäftsführer, (HH) Ingenieurin, (BE) I I
I 1 I 3. Norbert Geier, Studien- 8. Heinz Römer, I ( ) I
I I rat, Frankfurt/O. (BB) Angestellter, (HB) I I
I I 4. Andreas Huber, Schrift- 9. Karl Schreiber, I I
I I setzer, München (BY) Kfz-Meister, Koblenz (RP) I I
I I 5. Ursula Hartmann, 10. Rudolf Winter, I I
I I Hausfrau, Hannover (NI) Werkmeister, St. Wendel I I
I I (SL) I I
I----------------------------------------------------------------------I
I I ABC ................ Partei - Liste für das Land Hessen - I I
I I I I
I I 1. Rolf Adam, Redakteur, 6. Erhard Kaiser, Schlosser, I I
I I Frankfurt/M. Dillenburg I I
I I 2. Juliane Bartsch, 7. Albrecht Reiter, I I
I 2 I Hausfrau, Offenbach Studienrat, Marburg I ( ) I
I I 3. Dr. Daniel Beyer, MdB, 8. Gundula Sommer, I I
I I Kassel Sekretärin, Hanau I I
I I 4. Brunhilde Henkel, Heim- 9. Hartmut Schulz, Rektor, I I
I I leiterin, Bad-Wildungen Fritzlar I I
I I 5. Burghard Hoffmann, 10. Roland Vogt, Beamter, I I
I I Techniker, Eschwege Bad Homburg v. d. Höhe I I
I----------------------------------------------------------------------I
I I DEF ................ Partei - Gemeinsame Liste für alle I I
I I Länder - I I
I I I I
I I 1. Dr. Hans Ackermann, 6. Harald Linde, Studienrat, I I
I I Chemiker, Leipzig (SN) Flensburg (SH) I I
I I 2. Erika Bachus, Med.-techn. 7. Peter May, Schlosser, I I
I I Assistentin, (HH) Stuttgart (BW) I I
I 3 I 3. Luise Engels, Hebamme, 8. Marianne Meister, I ( ) I
I I Frankfurt/M. (HE) Bibliothekarin, Erfurt I I
I I (TH) I I
I I 4. Paul Hofer, Beamter, 9. Eduard Scholz, Winzer, I I
I I München (BY) Bad Kreuznach (RP) I I
I I 5. Max Krause, Tankwart, 10. Franz Wiese, Steuer- I I
I I Hannover (NI) berater, Saarbrücken I I
I I (SL) I I
I----------------------------------------------------------------------I
I I NNO ................ Partei - Liste für das Land Hessen - I I
I I I I
I I 1. Albert Bär, Kaufmann, 6. Richard Rumpf, Musiker, I I
I I Frankfurt/M. Kassel I I
I I 2. Dr. Gustav Bartsch, 7. Susanne Sturm, Lehrerin, I I
I 4 I Arzt, Arolsen Offenbach I ( ) I
I I 3. Herbert Deichmann, 8. Winfried Weber, techn. I I
I I Kaufmann, Gersfeld Zeichner, Marburg I I
I I 4. Paul Fischer, 9. Bruno Wolf, Landwirt, I I
I I Gewerkschaftssekretär, Hattersheim I I
I I Darmstadt I I
I I 5. Veronika Kraft, 10. Bernhard Zimmer, Beamter, I I
I I Sozialarbeiterin, Fulda Wiesbaden I I
I----------------------------------------------------------------------I
I I Wählervereinigung Vereintes Europa - Gemeinsame Liste für I I
I I alle Länder - I I
I I I I
I I 1. Dr. Heinz Eckert, 6. Sascha Rösler, Fischer, I I
I I Rechtsanwalt, Köln (NW) Magdeburg (ST) I I
I I 2. Alfred Frisch, Geschäfts- 7. Dr. Irmgard Schön, I I
I I führer, (HH) Ärztin, Mannheim (BW) I I
I 5 I 3. Brigitta Hausmann, 8. Willi Wendland, I ( ) I
I I Chemikerin, Frankfurt/M. Facharbeiter, I I
I I (HE) Bremerhaven (HB) I I
I I 4. Konstantin Kramer, 9. Emil Weiss, Kaufmann, I I
I I Soldat, Rostock (MV) Mainz (RP) I I
I I 5. Ludwig Mehl, Lehrer, 10. Gerda Klug, Angestellte, I I
I I Göttingen (NI) Saarbrücken (SL) I I
------------------------------------------------------------------------
BW = Baden-Württemberg, BY = Bayern, BE = Berlin, BB = Brandenburg,
HB = Bremen, HH = Hamburg, HE = Hessen, MV = Mecklenburg-Vorpommern,
NI = Niedersachsen, NW = Nordrhein-Westfalen, RP = Rheinland-Pfalz,
SL = Saarland, SN = Sachsen, ST = Sachsen-Anhalt, SH = Schleswig-Holstein,
TH = Thüringen

Fußnoten ausblendenFußnoten

Anlage 2 bis 30: IdF d. Art. 1 Nr. 49 V v. 12.12.2003 I 2551 mWv 19.12.2003
Anlage 22 Text: IdF d. Art. 1 Nr. 57 V v. 16.12.2013 I 4335 mWv 24.12.2013

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

Anlage 22 EuWO wird von folgenden Dokumenten zitie ... ausblendenAnlage 22 EuWO wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 3 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 3 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR014530988BJNE012504377&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=EuWO+Anlage+22&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm