Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:SGB 4
Fassung vom:06.03.2017 Fassungen
Gültig ab:10.03.2017
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 860-4-1
Sozialgesetzbuch (SGB) Viertes Buch (IV) - Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung - (Artikel I des Gesetzes vom 23. Dezember 1976, BGBl. I S. 3845)
 
§ 111 Bußgeldvorschriften
(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder leichtfertig
 1.
entgegen § 18f Absatz 1 bis 3 Satz 1 oder Absatz 5 die Versicherungsnummer erhebt, verarbeitet oder nutzt,
1a.
entgegen § 18i Absatz 4 eine Änderung oder Meldung nicht, nicht richtig, nicht vollständig, nicht in der vorgeschriebenen Weise oder nicht rechtzeitig übermittelt,
 2.
jeweils in Verbindung mit einer Rechtsverordnung nach § 28c Nummer 1, eine Meldung nicht, nicht richtig, nicht vollständig, nicht in der vorgeschriebenen Weise oder nicht rechtzeitig erstattet,
 2a.
entgegen § 28a Absatz 7 Satz 1 oder 2 eine Meldung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet,
 2b.
entgegen § 28a Absatz 10 Satz 1 oder Absatz 11 Satz 1, jeweils in Verbindung mit einer Rechtsverordnung nach § 28c Absatz 1 Nummer 1, eine Meldung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet,
 2c.
entgegen § 28a Absatz 12 in Verbindung mit einer Rechtsverordnung nach § 28c Absatz 1 Nummer 1 eine Meldung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig abgibt,
 2d.
entgegen § 28e Absatz 3c eine Auskunft nicht, nicht richtig oder nicht vollständig erteilt,
 3.
entgegen § 28f Absatz 1 Satz 1 Lohnunterlagen nicht führt oder nicht aufbewahrt,
 3a.
entgegen § 28f Absatz 1a eine Lohnunterlage oder eine Beitragsabrechnung nicht oder nicht richtig gestaltet,
 3b.
entgegen § 28f Absatz 5 Satz 1 eine Lohnunterlage nicht oder nicht für die vorgeschriebene Dauer aufbewahrt,
 4.
entgegen § 28o
a)
eine Auskunft nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erteilt oder
b)
die erforderlichen Unterlagen nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig vorlegt,
5.
entgegen § 99 Absatz 1 Satz 1 einen Lohnnachweis nicht, nicht richtig, nicht vollständig, nicht in der vorgeschriebenen Weise oder nicht rechtzeitig übermittelt,
6.
entgegen § 99 Absatz 3, auch in Verbindung mit Absatz 4 Satz 1, eine Meldung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet oder
 7.
(weggefallen)
 8.
einer Rechtsverordnung nach § 28c Nummer 3 bis 5, 7 oder 8, § 28n Satz 1 Nummer 4 oder § 28p Absatz 9 oder einer vollziehbaren Anordnung auf Grund einer solchen Rechtsverordnung zuwiderhandelt, soweit die Rechtsverordnung für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist.
In den Fällen der Nummer 2a findet § 266a Absatz 2 des Strafgesetzbuches keine Anwendung.
(2) Ordnungswidrig handelt, wer als Arbeitgeber einem Beschäftigten oder Hausgewerbetreibenden einen höheren Betrag von dessen Arbeitsentgelt abzieht, als den Teil, den der Beschäftigte oder Hausgewerbetreibende vom Gesamtsozialversicherungsbeitrag zu tragen hat.
(3) Ordnungswidrig handelt, wer
1.
entgegen § 40 Absatz 2 einen anderen behindert oder benachteiligt oder
2.
entgegen § 77 Absatz 1a Satz 2 eine Versicherung nicht, nicht richtig oder nicht in der vorgeschriebenen Weise abgibt.
(3a) Ordnungswidrig handelt, wer
1.
entgegen § 55 Absatz 2 in Verbindung mit einer Rechtsverordnung nach § 56 als Arbeitgeber eine Wahlunterlage nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig ausstellt oder
2.
entgegen § 55 Absatz 3 in Verbindung mit einer Rechtsverordnung nach § 56 eine Angabe nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig macht.
(4) Die Ordnungswidrigkeit kann in den Fällen des Absatzes 1 Nummer 2d und 3 und des Absatzes 3 Nummer 2 mit einer Geldbuße bis zu fünfzigtausend Euro, in den Fällen des Absatzes 1 Nummer 2, 2b, 2c und 5 mit einer Geldbuße bis zu fünfundzwanzigtausend Euro, in den übrigen Fällen mit einer Geldbuße bis zu fünftausend Euro geahndet werden.
(5) und (6) (weggefallen)

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 111: Neugefasst durch Bek. v. 12.11.2009 I 3710, 3973
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1: IdF d. Art. 4 Nr. 8 Buchst. a DBuchst. aa G v. 23.11.2011 I 2298 mWv 3.12.2011
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a: Eingef. durch Art. 1 Nr. 25 G v. 11.11.2016 I 2500 mWv 1.1.2017
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2: IdF d. Art. 2 Nr. 1 G v. 6.3.2017 I 399 mWv 10.3.2017
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2b u. 2c: Eingef. durch Art. 2 Nr. 2 Buchst. a DBuchst. aa G v. 24.7.2010 I 983 mWv 30.7.2010
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2d: Früher Nr. 2b gem. Art. 2 Nr. 2 Buchst. a DBuchst. bb G v. 24.7.2010 I 983 mWv 30.7.2010
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 Buchst. b: IdF d. Art. 4 Nr. 8 Buchst. a DBuchst. bb G v. 23.11.2011 I 2298 mWv 3.12.2011
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 Buchst. b (bez. als Abs. 1 Nr. 4 Buchst. b): IdF d. Art. 1 Nr. 18a Buchst. a DBuchst. aa G v. 15.4.2015 I 583 mWv 1.1.2016
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 u. 6 (bez. als Abs. 1 Nr. 5 u. 6): IdF d. Art. 1 Nr. 18a Buchst. a DBuchst. bb G v. 15.4.2015 I 583 mWv 1.1.2016
§ 111 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8: IdF d. Art. 2 Nr. 2 Buchst. a DBuchst. cc G v. 24.7.2010 I 983 mWv 30.7.2010 u. d. Art. 4 Nr. 8 Buchst. a DBuchst. cc G v. 23.11.2011 I 2298 mWv 3.12.2011
§ 111 Abs. 1 Satz 1: Frühere Nr. 9 bis 14 aufgeh. durch Art. 4 Nr. 8 Buchst. a DBuchst. dd G v. 23.11.2011 I 2298 mWv 3.12.2011
§ 111 Abs. 3: IdF d. Art. 2 Nr. 2 Buchst. b G v. 24.7.2010 I 983 mWv 30.7.2010
§ 111 Abs. 4: IdF d. Art. 2 Nr. 2 Buchst. c G v. 24.7.2010 I 983 mWv 30.7.2010, d. Art. 4 Nr. 8 Buchst. b G v. 23.11.2011 I 2298 mWv 3.12.2011 u. d. Art. 1 Nr. 18a Buchst. b G v. 15.4.2015 I 583 mWv 1.1.2016
§ 111 Abs. 5 u. 6: Aufgeh. durch Art. 2 Nr. 2 Buchst. d G v. 24.7.2010 I 983 mWv 30.7.2010

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 111 SGB 4, vom 11.11.2016, gültig ab 01.01.2017 bis 09.03.2017
§ 111 SGB 4, vom 15.04.2015, gültig ab 01.01.2016 bis 31.12.2016
§ 111 SGB 4, vom 23.11.2011, gültig ab 03.12.2011 bis 31.12.2015
§ 111 SGB 4, vom 24.07.2010, gültig ab 30.07.2010 bis 02.12.2011
§ 111 SGB 4, vom 15.12.2008, gültig ab 01.01.2010 bis (gegenstandslos)
§ 111 SGB 4, vom 21.12.2008, gültig ab 01.01.2010 bis (gegenstandslos)
§ 111 SGB 4, vom 28.03.2009, gültig ab 01.01.2010 bis (gegenstandslos)
§ 111 SGB 4, vom 12.11.2009, gültig ab 01.01.2010 bis 29.07.2010
§ 111 SGB 4, vom 12.11.2009, gültig ab 01.09.2009 bis 31.12.2009
§ 111 SGB 4, vom 28.03.2009, gültig ab 02.04.2009 bis 31.08.2009
§ 111 SGB 4, vom 21.12.2008, gültig ab 01.01.2009 bis 01.04.2009
§ 111 SGB 4, vom 19.12.2007, gültig ab 01.01.2008 bis 31.12.2008
§ 111 SGB 4, vom 23.01.2006, gültig ab 01.01.2006 bis 31.12.2007
§ 111 SGB 4, vom 21.03.2005, gültig ab 01.04.2005 bis 31.12.2005
§ 111 SGB 4, vom 23.07.2004, gültig ab 01.08.2004 bis 31.03.2005
§ 111 SGB 4, vom 23.12.2002, gültig ab 01.01.2003 bis 31.07.2004
§ 111 SGB 4, vom 23.07.2002, gültig ab 01.08.2002 bis 31.12.2002
§ 111 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 01.01.2002 bis 31.07.2002
§ 111 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 01.01.2001 bis 31.12.2001
§ 111 SGB 4, vom 24.03.1999, gültig ab 01.04.1999 bis 31.12.2000
§ 111 SGB 4, vom 16.12.1997, gültig ab 01.01.1998 bis 31.03.1999
§ 111 SGB 4, vom 29.04.1997, gültig ab 07.05.1997 bis 31.12.1997
§ 111 SGB 4, vom 20.12.1996, gültig ab 01.01.1997 bis 06.05.1997
§ 111 SGB 4, vom 30.06.1995, gültig ab 01.01.1996 bis (gegenstandslos)
§ 111 SGB 4, vom 15.12.1995, gültig ab 01.01.1996 bis 31.12.1996
§ 111 SGB 4, vom 30.06.1995, gültig ab 09.07.1995 bis 31.12.1995
§ 111 SGB 4, vom 24.06.1993, gültig ab 01.07.1993 bis 08.07.1995
§ 111 SGB 4, vom 23.06.1993, gültig ab 27.06.1993 bis 30.06.1993
§ 111 SGB 4, vom 18.12.1992, gültig ab 01.01.1993 bis 26.06.1993
§ 111 SGB 4, vom 07.07.1992, gültig ab 15.07.1992 bis 31.12.1992
§ 111 SGB 4, vom 18.12.1989, gültig ab 01.01.1992 bis 14.07.1992
§ 111 SGB 4, vom 06.10.1989, gültig ab 01.07.1991 bis 31.12.1991
§ 111 SGB 4, vom 06.10.1989, gültig ab 01.01.1990 bis 30.06.1991

§ 111 SGB 4 wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 111 SGB 4 wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 28 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 28 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR138450976BJNE017033119&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SGB+4+%C2%A7+111&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm