Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:EStG
Fassung vom:11.12.2018 Fassungen
Gültig ab:15.12.2018
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 611-1
Einkommensteuergesetz
 
§ 85 Kinderzulage
(1) 1Die Kinderzulage beträgt für jedes Kind, für das gegenüber dem Zulageberechtigten Kindergeld festgesetzt wird, jährlich 185 Euro.2Für ein nach dem 31. Dezember 2007 geborenes Kind erhöht sich die Kinderzulage nach Satz 1 auf 300 Euro.3Der Anspruch auf Kinderzulage entfällt für den Veranlagungszeitraum, für den das Kindergeld insgesamt zurückgefordert wird.4Erhalten mehrere Zulageberechtigte für dasselbe Kind Kindergeld, steht die Kinderzulage demjenigen zu, dem gegenüber für den ersten Anspruchszeitraum (§ 66 Absatz 2) im Kalenderjahr Kindergeld festgesetzt worden ist.
(2) 1Bei Eltern verschiedenen Geschlechts, die miteinander verheiratet sind, nicht dauernd getrennt leben (§ 26 Absatz 1) und ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem Staat haben, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR-Abkommen) anwendbar ist, wird die Kinderzulage der Mutter zugeordnet, auf Antrag beider Eltern dem Vater.2Bei Eltern gleichen Geschlechts, die miteinander verheiratet sind oder eine Lebenspartnerschaft führen, nicht dauernd getrennt leben (§ 26 Absatz 1) und ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem Staat haben, auf den das EWR-Abkommen anwendbar ist, ist die Kinderzulage dem Elternteil zuzuordnen, dem gegenüber das Kindergeld festgesetzt wird, auf Antrag beider Eltern dem anderen Elternteil.3Der Antrag kann für ein abgelaufenes Beitragsjahr nicht zurückgenommen werden.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 85: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366
§ 85 Abs. 1 Satz 1: IdF d. Art. 9 Nr. 10 Buchst. a DBuchst. aa G v. 17.8.2017 I 3214 mWv 1.1.2018
§ 85 Abs. 1 Satz 4: IdF d. Art. 9 Nr. 10 Buchst. a DBuchst. bb G v. 17.8.2017 I 3214 mWv 1.1.2018
§ 85 Abs. 2 Satz 1: IdF d. Art. 1 Nr. 9 G v. 8.4.2010 I 386 mWv 15.4.2010 u. d. Art. 2 Nr. 7 Buchst. a G v. 11.12.2018 I 2338 mWv 15.12.2018
§ 85 Abs. 2 Satz 2: Eingef. durch Art. 1 Nr. 2 G v. 18.07.2014 I 1042 mWv 24.7.2014; idF d. Art. 9 Nr. 10 Buchst. b G v. 17.8.2017 I 3214 mWv 1.1.2018 u. d. Art. 2 Nr. 7 Buchst. b G v. 11.12.2018 I 2338 mWv 15.12.2018
§ 85 Abs. 2 Satz 3: Früher Satz 2 gem. Art. 1 Nr. 2 G v. 18.07.2014 I 1042 mWv 24.7.2014

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 85 EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 85 EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 8 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 8 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR010050934BJNE027709819&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=EStG+%C2%A7+85&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm