Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Inhalt
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz
juris-Abkürzung:FischSeuchSchV BW
Fassung vom:06.11.2002 Fassungen
Gültig ab:23.11.2002
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:7831-1, 793
Verordnung des Ministeriums
für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zum vorbeugenden
Schutz von Fischhaltungsbetrieben vor
Infektiöser Hämatopoetischer Nekrose und
Viraler Hämorrhagischer Septikämie
(Fischseuchen-Schutzverordnung IHN/VHS)
Vom 29. Januar 1998

Anhang 2

1.

Wassereinzugsgebiet der Rohrach von der Quelle bis zum Wasserfall beim Stadtfriedhof Rorgensteigstraße auf dem Gebiet der Stadt Geislingen an der Steige, Landkreis Göppingen

2.

Wassereinzugsgebiet der Enz von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 600/10 der Gemarkung Neuenbürg gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Landkreis Freudenstadt
Gemeinde Seewald

Im Landkreis Calw
Gemeinde Simmersfeld
Gemeinde Enzklösterle
Gemeinde Neuweiler
Stadt Bad Teinach-Zavelstein
Gemeinde Oberreichenbach
Stadt Bad Wildbad
Stadt Bad Liebenzell
Gemeinde Schömberg
Gemeinde Höfen an der Enz
Gemeinde Dobel

Im Landkreis Rastatt
Stadt Gernsbach
Gemeinde Forbach

Im Enzkreis
Stadt Neuenbürg
Gemeinde Straubenhardt

3.

Wassereinzugsgebiet der Teinach von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 641/1 der Gemarkung Liebelsberg, Stadt Neubulach, gelegenen Aufstiegshindernis auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Calw:

Gemeinde Neuweiler
Stadt Neubulach
Stadt Bad Teinach-Zavelstein

4.

Wassereinzugsgebiet der Nagold von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 1112/1 der Gemarkung Ebhausen gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Landkreis Freudenstadt
Gemeinde Seewald
Stadt Freudenstadt
Gemeinde Pfalzgrafenweiler
Gemeinde Grömbach
Gemeinde Wörnersberg

Im Landkreis Calw
Gemeinde Simmersfeld
Gemeinde Neuweiler
Gemeinde Egenhausen
Stadt Altensteig
Gemeinde Ebhausen

5.

Wassereinzugsgebiet des Isenburger Baches von den Quellen bis zum Absturz vor der Einmündung in den Neckar auf dem Gebiet der Stadt Horb am Neckar, Landkreis Freudenstadt.

6.

Wassereinzugsgebiet des Lohmühlebaches von den Quellen bis zu dem zwischen den Flurstücken Nr. 101 und Nr. 105/2 der Gemarkung Ehlenbogen, Stadt Alpirsbach, gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Freudenstadt:

Gemeinde Loßburg
Stadt Alpirsbach

7.

Wassereinzugsgebiet des Rötenbächles von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 315 der Gemarkung Reinerzau, Stadt Alpirsbach, gelegenen Wehr und dem auf Flurstück Nr. 283 der Gemarkung Reinerzau gelegenen Teichablauf auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Freudenstadt:

Gemeinde Loßburg
Stadt Alpirsbach

8.

Wassereinzugsgebiet des Haigerachbaches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 591/11 der Gemarkung Reichenbach gelegenen Absturz und dem auf dem selben Flurstück gelegenen Teichablauf auf dem Gebiet der Stadt Gengenbach, Ortenaukreis.

9.

Wassereinzugsgebiet des Harmersbaches von den Quellen bis zu dem zwischen den Flurstücken Nr. 604 und 605 der Gemarkung Oberharmersbach gelegenen Wehr auf dem Gebiet der Gemeinde Oberharmersbach, Ortenaukreis

10.

Wassereinzugsgebiet der Schutter von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 140/1 der Gemarkung Seelbach gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Ortenaukreis:

Gemeinde Schuttertal
Gemeinde Seelbach

11.

Wassereinzugsgebiet von Eyach und Stunzach von den Quellen bis zu dem auf Höhe des Flurstücks Nr. 252 der Gemarkung Haigerloch gelegenen Turbinenwehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Zollernalbkreis
Stadt Albstadt
Stadt Meßstetten
Stadt Balingen
Gemeinde Bisingen
Gemeinde Grosselfingen
Gemeinde Dotternhausen
Gemeinde Dormettingen
Stadt Geislingen
Stadt Rosenfeld
Stadt Haigerloch

Im Landkreis Rottweil
Gemeinde Vöhringen
Stadt Sulz am Neckar

12.

Wassereinzugsgebiet des Schenkenbaches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 1629 der Gemarkung Harthausen, Gemeinde Epfendorf, gelegenen Wehr und dem auf Flurstück Nr. 1626 der Gemarkung Epfendorf gelegenen Teichablauf auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Landkreis Rottweil
Gemeinde Epfendorf

Im Zollernalbkreis
Stadt Rosenfeld

13.

Wassereinzugsgebiet des Haslach-Simonswälder Baches von den Quellen bis zu dem bei der Brücke zwischen den Flurstücken Nr. 55/1 und Nr. 69/1 der Gemarkung Haslachsimonswald gelegenen Wehr auf dem Gebiet der Gemeinde Simonswald, Landkreis Emmendingen.

14.

Wassereinzugsgebiet des Siechenbaches von der Quelle bis zu dem auf Flurstück Nr. 221 der Gemarkung Unterlauchringen gelegenen Teichablauf auf dem Gebiet der Gemeinde Lauchringen, Landkreis Waldshut.

15.

Wassereinzugsgebiet des Eschbaches und Brühlbaches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 1740/1 der Gemarkung Eigeltingen gelegenen Absturz auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Konstanz:

Stadt Stockach
Gemeinde Eigeltingen

16.

Wassereinzugsgebiet der Erms von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 1774 der Gemarkung Wittlingen, Stadt Bad Urach, gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Reutlingen:

Stadt Bad Urach
Stadt Münsingen

17.

Wassereinzugsgebiet des Stahleckerbaches von den Quellen bis zu den auf den Flurstücken Nr. 1934 und Nr. 1906 der Gemarkung Unterhausen, Gemeinde Lichtenstein, gelegenen Wehren auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Reutlingen:

Gemeinde Lichtenstein
Gemeinde St. Johann

18.

Wassereinzugsgebiet der Großen Lauter von der Quelle bis zu dem auf Flurstück Nr. 1057 der Gemarkung Lauterach gelegenen Wasserfall auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Landkreis Reutlingen
Gemeinde St. Johann
Gemeinde Gomadingen
Stadt Münsingen
Stadt Hayingen

Im Alb-Donau-Kreis
Gemeinde Lauterach

19.

Wassereinzugsgebiet der Lauchert von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 1120/3 der Gemarkung Sigmaringendorf gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Landkreis Reutlingen
Gemeinde Sonnenbühl
Stadt Trochtelfingen

Im Zollernalbkreis
Stadt Burladingen
Gemeinde Bitz
Gemeinde Winterlingen

Im Landkreis Biberach
Gemeinde Langenenslingen

Im Landkreis Sigmaringen
Stadt Gammertingen
Gemeinde Neufra
Stadt Hettingen
Stadt Veringenstadt
Stadt Sigmaringen
Gemeinde Bingen
Stadt Scheer
Gemeinde Sigmaringendorf

20.

Wassereinzugsgebiet der Zwiefalter Aach und des Hasenbaches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 282 der Gemarkung Zwiefalten gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Landkreis Sigmaringen
Stadt Gammertingen

Im Landkreis Reutlingen
Stadt Trochtelfingen
Gemeinde Hohenstein
Gemeinde Pfronstetten
Stadt Hayingen
Gemeinde Zwiefalten

21.

Wassereinzugsgebiet des Rohrenbaches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 46/13 der Gemarkung Dietershofen, Stadt Meßkirch, gelegenen Mühlenwehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Sigmaringen:

Gemeinde Wald
Stadt Meßkirch

22.

Wassereinzugsgebiet des Wagenhauser Baches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 229/1 der Gemarkung Fulgenstadt gelegenen Wehr der Holzmühle auf dem Gebiet der Stadt Bad Saulgau, Landkreis Sigmaringen

23.

Wassereinzugsgebiet des Andelsbaches mit Kehlbach von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 974/3 der Gemarkung Krauchenwies gelegenen Turbinenwehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden:

Im Landkreis Ravensburg
Gemeinde Wilhelmsdorf

Im Bodenseekreis
Gemeinde Heiligenberg

Im Landkreis Sigmaringen
Gemeinde Illmensee
Stadt Pfullendorf
Gemeinde Wald
Gemeinde Ostrach
Gemeinde Krauchenwies

24.

Wassereinzugsgebiet von Biberach und Langwatte von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 1290 der Gemarkung Langenenslingen gelegenen Teichablauf auf dem Gebiet der Gemeinde Langenenslingen, Landkreis Biberach

25.

Wassereinzugsgebiet des Altbaches von der Quelle bis zu dem auf den Flurstücken Nr. 472 und Nr. 458 der Gemarkung Pflummern, Stadt Riedlingen, gelegenen Wehr und Teichablauf auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Biberach:

Gemeinde Langenenslingen
Stadt Riedlingen

26.

Wassereinzugsgebiet der Rottum von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 268 der Gemarkung Ochsenhausen gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Biberach:

Gemeinde Eberhardzell
Gemeinde Steinhausen an der Rottum
Stadt Ochsenhausen

27.

Wassereinzugsgebiet der Wolfegger Ach mit Rohrbach und Rohrsee von den Quellen bis zu dem auf Höhe des Flurstücks Nr. 78 der Gemarkung Baienfurt bei der Brücke der Bundesstraße 30 gelegenen Wehr auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Ravensburg:

Stadt Bad Wurzach
Gemeinde Kißlegg
Stadt Leutkirch im Allgäu
Stadt Wangen im Allgäu
Gemeinde Vogt
Gemeinde Waldburg
Gemeinde Schlier
Stadt Weingarten
Gemeinde Wolfegg
Gemeinde Bergatreute
Stadt Bad Waldsee
Gemeinde Baindt
Gemeinde Baienfurt

28.

Wassereinzugsgebiet des Rössler Weihers von den Quellen der Zuflüsse bis zu der auf Flurstück Nr. 7 der Gemarkung Schlier gelegenen Ablasseinrichtung auf dem Gebiet der Gemeinde Schlier im Landkreis Ravensburg

29.

Wassereinzugsgebiet des Ellerazhofer Weihers von den Quellen des Zuflusses bis zu der auf Flurstück Nr. 72 der Gemarkung Herlazhofen gelegenen Ablasseinrichtung auf dem Gebiet der Stadt Leutkirch im Allgäu im Landkreis Ravensburg

30.

Wassereinzugsgebiet des Hirschbaches und Riedbaches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 816/2 der Gemarkung Neutrauchburg gelegenen Aufstiegshindernis auf dem Gebiet der Stadt Isny im Allgäu im Landkreis Ravensburg

31.

Wassereinzugsgebiet des Brunnentobelbaches von den Quellen bis zu dem auf Flurstück Nr. 26/2 der Gemarkung Reichenhofen, Stadt Leutkirch im Allgäu, gelegenen Aufstiegshindernis auf dem Gebiet der folgenden Gemeinden im Landkreis Ravensburg:

Stadt Bad Wurzach
Stadt Leutkirch im Allgäu

32.

Wassereinzugsgebiet vom Quellbereich des Naturschutzgebietes Mauchenmühle bis zu dem auf Flurstück Nr. 1947 der Gemarkung Haisterkirch gelegenen Aufstiegshindernis auf dem Gebiet der Stadt Bad Waldsee, Landkreis Ravensburg.


Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-FischSeuchSchVBWV2Anhang2&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=FischSeuchSchV+BW+Anhang+2&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz