Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:SchulStiftV BW
Fassung vom:07.11.1977
Gültig ab:31.12.1977
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:283
Verordnung des Kultusministeriums
über die Schulstiftung Baden-Württemberg
(Schulstiftungsverordnung)
Vom 7. November 1977

§ 8
Sitzungen des Stiftungsbeirates

(1) Der Vorsitzende des Stiftungsbeirates beruft den Stiftungsbeirat unter Angabe von Zeit, Ort und Tagesordnung ein. Die Einladungsfrist beträgt mindestens eine Woche. In dringenden Fällen kann die Frist bis auf einen Tag verkürzt werden. Unterlagen für die Beratung sollen den Mitgliedern des Stiftungsbeirates so rechtzeitig bekanntgegeben werden, daß sie sich mit ihnen vertraut machen können.

(2) Der Stiftungsbeirat kann nur in einer ordnungsgemäß einberufenen und eingeleiteten Sitzung beschließen. Er ist beschlußfähig, wenn mehr als die Hälfte aller Mitglieder anwesend sind. Bei einer wegen Beschlußunfähigkeit erneut einberufenen Sitzung ist der Stiftungsbeirat auch dann beschlußfähig, wenn weniger als die Hälfte der Mitglieder anwesend sind.

(3) Der Stiftungsbeirat beschließt durch Abstimmung. Auf Antrag ist in geheimer Abstimmung abzustimmen. Die Beschlüsse werden mit Stimmenmehrheit gefaßt; Stimmenthaltungen bleiben hierbei unberücksichtigt. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt.

(4) In einfachen dringenden Fällen kann auch im schriftlichen oder mündlichen Umlaufverfahren abgestimmt werden, wenn kein Mitglied widerspricht. Ein hierbei gestellter Antrag ist angenommen, wenn die Mehrheit der Mitglieder ihre Zustimmung erteilt.

(5) Über jede Sitzung ist eine Niederschrift zu fertigen. Diese muß die Namen der Anwesenden und die Zahl der Abwesenden, die Tagesordnung, die Anträge, die Abstimmungsergebnisse und den Wortlaut der Beschlüsse enthalten. Die Niederschrift ist vom Vorsitzenden und vom Schriftführer zu unterzeichnen und allen Mitgliedern zuzusenden.

(6) Der Stiftungsbeirat tritt mindestens ein Mal im Jahr zusammen. Im übrigen ist er einzuberufen, sobald es die Geschäftslage erfordert, oder wenn es ein Mitglied unter Angabe des Verhandlungsgegenstandes beantragt.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-SchulStiftVBWpP8&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SchulStiftV+BW+%C2%A7+8&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm