Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:ZuVOJu
Fassung vom:08.05.2018
Gültig ab:21.06.2018
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:3001
Verordnung des Justizministeriums über Zuständigkeiten in der Justiz
(Zuständigkeitsverordnung Justiz - ZuVOJu)
Vom 20. November 1998
§ 9b
Insolvenzgerichte für Gruppen-Gerichtsstände, für Entscheidungen oder Maßnahmen nach der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000, für Verfahren nach der Verordnung (EU) 2015/848 und für Entscheidungen nach den §§ 344 bis 346 der Insolvenzordnung

(1) Zu Insolvenzgerichten, an denen ein Gruppen-Gerichtsstand nach § 3a der Insolvenzordnung (InsO) begründet werden kann, werden bestimmt

1.

das Amtsgericht Karlsruhe für den Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe,

2.

das Amtsgericht Stuttgart für den Bezirk des Oberlandesgerichts Stuttgart.

(2) Verfahren betreffend Entscheidungen und Maßnahmen nach der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates vom 29. Mai 2000 über Insolvenzverfahren (ABl. L 160 vom 30.6.2000, S. 1), die zuletzt durch Verordnung (EU) Nr. 517/2013 (ABl. L 158 vom 10.6.2013, S. 1) geändert worden ist, aufgehoben durch Verordnung (EU) 2015/848 (ABl. L 141 vom 5.6.2015, S. 19), werden zugewiesen

1.

dem Amtsgericht Karlsruhe

für den Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe,

2.

dem Amtsgericht Stuttgart

für den Bezirk des Oberlandesgerichts Stuttgart.

(3) Verfahren nach der Verordnung (EU) 2015/848 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Mai 2015 über Insolvenzverfahren (ABl. L 141 vom 5.6.2015, S. 19, ber. ABl. L 349 vom 21.12.2016, S. 6) werden zugewiesen

1.

dem Amtsgericht Karlsruhe

für den Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe,

2.

dem Amtsgericht Stuttgart

für den Bezirk des Oberlandesgerichts Stuttgart.

(4) Verfahren betreffend Entscheidungen nach den §§ 344 bis 346 InsO werden zugewiesen

1.

dem Amtsgericht Karlsruhe

für den Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe,

2.

dem Amtsgericht Stuttgart

für den Bezirk des Oberlandesgerichts Stuttgart.


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-GerZustJuVBWV48P9b&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=GerZustJuV+BW+%C2%A7+9b&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm