Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:GHPO II
Fassung vom:17.11.2009 Fassungen
Gültig ab:08.12.2009
Gültig bis:30.12.2024
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2204-3
Verordnung des Kultusministeriums über den Vorbereitungsdienst und
die Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Werkrealschulen
(GHPO II)
Vom 9. März 2007*

§ 28
Europalehramt, bilinguales Lehren und Lernen sowie fakultatives Ausbildungsfach

(1) Bei Ausbildung nach § 4 Abs. 5 gelten die §§ 13, 20 und 27 mit den folgenden Maßgaben:

1.

Das Ausbildungsfach wird bilingual unterrichtet. Gegenstand einer Lehrprobe (§ 20) und eines didaktischen Kolloquiums (§ 21) ist bilingualer Unterricht.

2.

Wer die Erste Staatsprüfung für das Europalehramt an Grund- und Hauptschulen sowie Werkrealschulen bestanden hat, erwirbt mit bestandener Zweiter Staatsprüfung die Lehrbefähigung für das Europalehramt an Grund- und Hauptschulen sowie Werkrealschulen und erhält hierüber ein Zeugnis.

3.

Bei Ausbildung und Prüfung in bilingualem Lehren und Lernen wird hierüber und über die Zielsprache ein Vermerk ins Zeugnis aufgenommen.

(2) Ist ein Anwärter auf Grund einer Erweiterungsprüfung gemäß § 27 GHPO I 1998 oder nach § 28 GHPO I 2003 mit einem weiteren Ausbildungsfach zum Vorbereitungsdienst zugelassen, so wird er antragsgemäß auch in ihm ausgebildet, im Falle eines vierten Ausbildungsfaches jedoch nur soweit im Einzelfall möglich. Bis zum Ende des ersten Ausbildungsabschnitts kann das Fach abgewählt werden. Ein drittes Ausbildungsfach ist Gegenstand der Prüfung gemäß §§ 19 bis 21, über die Ausbildung in einem vierten Fach wird ein Vermerk ins Zeugnis aufgenommen.

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 28 GHPO II wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 28 GHPO II wird von folgenden Dokumenten zitiert

Fußnoten ausblendenFußnoten

*
Diese Verordnung gilt nur für Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, deren Vorbereitungsdienst vor dem Zulassungstermin Februar 2016 begonnen hat. Wer im Zulassungstermin Februar 2016 in den Vorbereitungsdienst eingestellt worden ist, wird nach den Vorschriften der Verordnung des Kultusministeriums über den Vorbereitungsdienst und die Zweite Staatsprüfung für das Lehramt Grundschule (Grundschullehramtsprüfungsordnung - GPO II 2014) vom 3. November 2014 (GBl. S. 623) ausgebildet und geprüft.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-GHLehr2PrOBW2007V2P28&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=GHLehr2PrO+BW+%C2%A7+28&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm