Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 11. Senat
Entscheidungsdatum:15.11.2017
Aktenzeichen:11 S 1555/16
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2017:1115.11S1555.16.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 53 Abs 1 AufenthG 2004, § 54 Abs 1 Nr 1a AufenthG 2004, § 53 Abs 2 AufenthG 2004, § 53 Abs 3 AufenthG 2004

Verbrauch des Ausweisungsinteresse; Serienstraftaten; Wiederholungsprognose bei Führungsaufsicht

Leitsatz

1.) Ein Ausweisungsinteresse ist verbraucht, wenn die Ausländerbehörde einen ihr zurechenbaren schützenswerten Vertrauenstatbestand geschaffen hat, aufgrund dessen der Ausländer annehmen kann, ihm werde ein bestimmtes Verhalten im Rahmen einer Ausweisung nicht entgegengehalten. Allein die Erteilung eines Aufenthaltstitels ist für sich genommen, d.h. ohne Berücksichtigung der näheren Umstände der Erteilung, nicht geeignet, einen solchen Vertrauenstatbestand zu begründen (im Anschluss an BVerwG, Urteil vom 22.02.2017 - 1 C 3.16 -, juris Rn. 39).(Rn.33)

2.) Eine serienmäßige Begehung von Straftaten gegen das Eigentum (§ 54 Abs. 1 Nr. 1a AufenthG (juris: AufenthG 2004)) liegt bei zwei Diebstahlsdelikten nicht vor.(Rn.39)

3.) Die aufgrund vollständiger Verbüßung der Freiheitsstrafe nach § 68f Abs. 1 Satz 1 StGB eintretende Führungsaufsicht führt nicht zwangsläufig zur ordnungsrechtlichen Prognose einer hohen Wiederholungsgefahr.(Rn.64)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle EzAR-NF 40 Nr 25 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Freiburg (Breisgau), 3. Mai 2016, Az: 5 K 613/15, Urteil

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE180000353&psml=bsbawueprod.psml&max=true