Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:WiPrO
Fassung vom:31.03.2016 Fassungen
Gültig ab:17.06.2016
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 702-1
Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer
Wirtschaftsprüferordnung
§ 57c Satzung für Qualitätskontrolle
(1) Die Wirtschaftsprüferkammer erlässt eine Satzung für Qualitätskontrolle; die Satzung wird vom Beirat der Wirtschaftsprüferkammer beschlossen. Die Satzung und deren Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Genehmigung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.
(2) Die Satzung für Qualitätskontrolle hat im Rahmen der Vorschriften dieses Gesetzes näher zu regeln:
1.
die Voraussetzungen und das Verfahren der Registrierung der Prüfer für Qualitätskontrolle sowie des Widerrufs der Registrierung nach § 57a Absatz 3 und 3a sowie nach § 63f Abs. 2 des Gesetzes betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften;
2.
Ausschlussgründe des Prüfers für Qualitätskontrolle nach § 57a Abs. 4;
3.
das Verfahren nach den §§ 57a ff. innerhalb der Wirtschaftsprüferkammer;
4.
die Mitteilungspflichten nach § 57a Absatz 1 Satz 3 und 4, die Risikoanalyse nach § 57a Absatz 2 Satz 4 und die Anordnung der Qualitätskontrolle nach § 57a Absatz 2 Satz 6;
5.
die Maßnahmen der Kommission für Qualitätskontrolle;
6.
Umfang und Inhalt der Qualitätskontrolle nach § 57a Absatz 2 Satz 3 und des Qualitätskontrollberichts nach § 57a Absatz 5;
7.
Bestimmungen zu Inhalt und Aufbau der Unabhängigkeitsbestätigung nach § 57a Abs. 6 Satz 2;
8.
Umfang und Inhalt der speziellen Ausbildungsverpflichtung nach § 57a Absatz 3 Satz 2 Nummer 2, der in § 57a Absatz 3a genannten speziellen Fortbildung sowie den entsprechenden Aus- oder Fortbildungsnachweis.

Fußnoten ausblendenFußnoten

(+++ § 57c: Zur Anwendung vgl. § 63g Abs. 2 GenG +++)
§§ 57a bis 57h: Eingef. durch Art. 1 Nr. 26 G v. 19.12.2000 I 1769 mWv 1.1.2001
§ 57c Abs. 1 Satz 2: IdF d. Art. 1 Nr. 76 G v. 1.12.2003 I 2446 mWv 1.1.2004, d. Art. 131 V v. 31.10.2006 I 2407 mWv 8.11.2006 d. Art. 1 Nr. 80 G v. 3.9.2007 I 2178 mWv 6.9.2007 u. d. Art. 255 Nr. 4 V v. 31.8.2015 I 1474 mWv 8.9.2015
§ 57c Abs. 2 Nr. 1: IdF d. Art. 5 Nr. 4 G v. 10.12.2001 I 3414 mWv 15.12.2001 u. d. Art. 1 Nr. 43 Buchst. a G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016
§ 57c Abs. 2 Nr. 4: IdF d. Art. 1 Nr. 43 Buchst. b G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016
§ 57c Abs. 2 Nr. 5: IdF d. Art. 1 Nr. 12 G v. 27.12.2004 I 3846 mWv 1.1.2005
§ 57c Abs. 2 Nr. 6: IdF d. Art. 1 Nr. 43 Buchst. c G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016
§ 57c Abs. 2 Nr. 7: Eingef. durch Art. 1 Nr. 37 Buchst. c G v. 3.9.2007 I 2178 mWv 6.9.2007
§ 57c Abs. 2 Nr. 8: IdF d. Art. 1 Nr. 43 Buchst. d G v. 31.3.2016 I 518 mWv 17.6.2016

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 57c WiPrO wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 57c WiPrO wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 8 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 8 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR010490961BJNE020007118&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=WiPrO+%C2%A7+57c&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm