Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:SchRegO
Fassung vom:26.05.1994 Fassungen
Gültig ab:25.12.1993
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 315-18
Schiffsregisterordnung
 
§ 42
(1) Soll bei einem Schiff oder bei einer Schiffshypothek, die zu einem Nachlaß gehören, einer von mehreren Erben als Eigentümer oder neuer Gläubiger eingetragen werden, so genügt zum Nachweis der Erbfolge und der zur Eintragung des Rechtsübergangs erforderlichen Erklärungen der Beteiligten ein Zeugnis des Nachlaßgerichts.
(2) Das Zeugnis darf nur ausgestellt werden, wenn die Voraussetzungen für die Erteilung eines Erbscheins vorliegen und die Erklärungen der Erben vor dem Nachlaßgericht zur Niederschrift des Richters abgegeben oder ihm durch öffentliche oder öffentlich beglaubigte Urkunden nachgewiesen sind.
(3) Die Vorschriften der Absätze 1, 2 gelten sinngemäß, wenn bei einem Schiff oder bei einer Schiffshypothek, die zum Gesamtgut einer ehelichen oder einer fortgesetzten Gütergemeinschaft gehören, einer der Beteiligten als Eigentümer oder Gläubiger eingetragen werden soll.

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 42 SchRegO wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 42 SchRegO wird von folgenden Dokumenten zitiert

Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.01.2022 bis (gegenstandslos)
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.01.2022 bis (gegenstandslos)
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.01.2022
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.10.2021 bis (gegenstandslos)
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.10.2021 bis (gegenstandslos)
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.10.2021 bis (gegenstandslos)
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.10.2021 bis 31.12.2021
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 29.01.2019 bis 30.09.2021
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.01.2018 bis 28.01.2019
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 09.06.2017 bis 31.12.2017
§ 16 RPflG, gültig ab 17.08.2015
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 17.08.2015 bis 08.06.2017
§ 354 FamFG, gültig ab 17.08.2015
§ 373 FamFG, gültig ab 17.08.2015
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 04.07.2015 bis 16.08.2015
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 10.01.2015 bis (gegenstandslos)
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 10.01.2015 bis 03.07.2015
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 19.12.2014 bis 09.01.2015
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 16.07.2014 bis 18.12.2014
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.07.2014 bis 15.07.2014
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.11.2013 bis (gegenstandslos)
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.11.2013 bis 30.06.2014
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 10.10.2013 bis 31.10.2013
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.09.2013 bis 09.10.2013
§ 41 GNotKG, gültig ab 01.08.2013
Anlage 1 GNotKG, gültig ab 01.08.2013 bis 31.08.2013
§ 16 RPflG, gültig ab 01.01.2013 bis 16.08.2015
§ 16 RPflG, gültig ab 01.09.2009 bis 31.12.2012
§ 342 FamFG, gültig ab 01.09.2009
§ 345 FamFG, gültig ab 01.09.2009
§ 354 FamFG, gültig ab 01.09.2009 bis 16.08.2015
§ 373 FamFG, gültig ab 01.09.2009 bis 16.08.2015
§ 16 RPflG, gültig ab 01.01.2009 bis 31.08.2009
§ 16 RPflG, gültig ab 01.09.2004 bis 31.12.2008
§ 16 RPflG, gültig ab 01.10.1998 bis 31.08.2004
§ 58 SchRegO, gültig ab 25.12.1993
§ 111 KostO, gültig ab 01.01.1987 bis 31.07.2013
§ 16 RPflG, gültig ab 01.07.1970 bis 30.09.1998
§ 111 KostO, gültig ab 01.01.1964 bis 31.12.1986
§ 58 SchRegO, gültig ab 01.01.1964 bis 24.12.1993

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR015910940BJNE004901307&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SchRegO+%C2%A7+42&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm