Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BBhV
Fassung vom:24.07.2018 Fassungen
Gültig ab:31.07.2018
Dokumenttyp:Rechtsverordnung
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 2030-2-30-1
Verordnung über Beihilfe in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen
Bundesbeihilfeverordnung
§ 5 Konkurrenzen
(1) Die Beihilfeberechtigung aus einem Dienstverhältnis schließt
1.
eine Beihilfeberechtigung auf Grund eines Versorgungsanspruchs sowie
2.
die Berücksichtigungsfähigkeit nach § 4
aus.
(2) Die Beihilfeberechtigung auf Grund eines Versorgungsbezugs schließt die Beihilfeberechtigung auf Grund früherer Versorgungsansprüche sowie als berücksichtigungsfähige Person aus. Satz 1 gilt nicht, wenn der frühere Versorgungsanspruch aus einem eigenen Dienstverhältnis folgt.
(3) Die Beihilfeberechtigung auf Grund privatrechtlicher Rechtsbeziehungen nach Regelungen, die dieser Verordnung im Wesentlichen vergleichbar sind, geht
1.
der Beihilfeberechtigung auf Grund eines Versorgungsanspruchs und
2.
der Berücksichtigungsfähigkeit nach § 4
vor. Keine im Wesentlichen vergleichbare Regelung stellt der bei teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu quotelnde Beihilfeanspruch dar.  
(4) Absatz 3 ist nicht anzuwenden bei privat krankenversicherten Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfängern, die
1.
eine Teilzeitbeschäftigung als Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst ausüben und
2.
auf Grund ihres dienstrechtlichen Status weder einen Beitragszuschuss nach § 257 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch erhalten noch nach § 5 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch versicherungspflichtig sind.
(5) Ein Kind wird bei der beihilfeberechtigten Person berücksichtigt, die den Familienzuschlag für das Kind erhält. Beihilfeberechtigt im Sinne von Satz 1 sind auch Personen, die einen Anspruch auf Beihilfe haben, der in seinem Umfang dem Anspruch nach dieser Verordnung im Wesentlichen vergleichbar ist, unabhängig von der jeweiligen Anspruchsgrundlage. Familienzuschlag für das Kind im Sinne von Satz 1 sind die Leistungen nach den §§ 39, 40 und 53 des Bundesbesoldungsgesetzes oder vergleichbare Leistungen, die im Hinblick auf das Kind gewährt werden. Die Sätze 1 und 2 gelten nicht für Personen, die Anspruch auf Heilfürsorge oder auf truppenärztliche Versorgung haben.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 5 Abs. 1 Nr. 1: IdF d. Art. 1 Nr. 4 Buchst. a V v. 24.7.2018 I 1232 mWv 31.7.2018
§ 5 Abs. 1 Nr. 2: IdF d. Art. 1 Nr. 4 Buchst. a V v. 18.7.2014 I 1154 mWv 26.7.2014
§ 5 Abs. 2: IdF d. Art. 1 Nr. 3 Buchst. a V v. 17.12.2009 I 3922 mWv 24.12.2009
§ 5 Abs. 2 Satz 1: IdF d. Art. 1 Nr. 4 Buchst. b V v. 18.7.2014 I 1154 mWv 26.7.2014
§ 5 Abs. 3 Eingangssatz: IdF d. Art. 1 Nr. 4 Buchst. b V v. 24.7.2018 I 1232 mWv 31.7.2018
§ 5 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1: IdF d. Art. 1 Nr. 4 Buchst. b V v. 24.7.2018 I 1232 mWv 31.7.2018
§ 5 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2: IdF d. Art. 1 Nr. 4 Buchst. c V v. 18.7.2014 I 1154 mWv 26.7.2014
§ 5 Abs. 4: Eingef. durch Art. 1 Nr. 3 Buchst. a G v. 19.10.2016 I 2362 mWv 1.11.2016
§ 5 Abs. 5 (früher Abs. 4): IdF d. Art. 1 Nr. 4 Buchst. d V v. 18.7.2014 I 1154 mWv 26.7.2014; jetzt Abs. 5 gem. Art. 1 Nr. 3 Buchst. b G v. 19.10.2016 I 2362 mWv 1.11.2016

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 5 BBhV wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 5 BBhV wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 4 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 4 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR032600009BJNE000704116&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BBhV+%C2%A7+5&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm