Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:SGB 7
Fassung vom:12.06.2020 Fassungen
Gültig ab:01.07.2020
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 860-7
Siebtes Buch Sozialgesetzbuch - Gesetzliche Unfallversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 7. August 1996, BGBl. I S. 1254)
 
§ 26 Grundsatz
(1) Versicherte haben nach Maßgabe der folgenden Vorschriften und unter Beachtung des Neunten Buches Anspruch auf Heilbehandlung einschließlich Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und zur Sozialen Teilhabe, auf ergänzende Leistungen, auf Leistungen bei Pflegebedürftigkeit sowie auf Geldleistungen. Die Leistungen werden auf Antrag durch ein Persönliches Budget nach § 29 des Neunten Buches erbracht; dies gilt im Rahmen des Anspruchs auf Heilbehandlung nur für die Leistungen zur medizinischen Rehabilitation.
(2) Der Unfallversicherungsträger hat mit allen geeigneten Mitteln möglichst frühzeitig
1.
den durch den Versicherungsfall verursachten Gesundheitsschaden zu beseitigen oder zu bessern, seine Verschlimmerung zu verhüten und seine Folgen zu mildern,
2.
den Versicherten einen ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechenden Platz im Arbeitsleben zu sichern,
3.
Hilfen zur Bewältigung der Anforderungen des täglichen Lebens und zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft sowie zur Führung eines möglichst selbständigen Lebens unter Berücksichtigung von Art und Schwere des Gesundheitsschadens bereitzustellen,
4.
ergänzende Leistungen zur Heilbehandlung und zu Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und zur Sozialen Teilhabe zu erbringen,
5.
Leistungen bei Pflegebedürftigkeit zu erbringen.
(3) Die Leistungen zur Heilbehandlung und zur Rehabilitation haben Vorrang vor Rentenleistungen.
(4) Qualität und Wirksamkeit der Leistungen zur Heilbehandlung und Teilhabe haben dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse zu entsprechen und den medizinischen Fortschritt zu berücksichtigen. Sie werden als Dienst- und Sachleistungen zur Verfügung gestellt, soweit dieses oder das Neunte Buch keine Abweichungen vorsehen.
(5) Die Unfallversicherungsträger bestimmen im Einzelfall Art, Umfang und Durchführung der Heilbehandlung und der Leistungen zur Teilhabe sowie die Einrichtungen, die diese Leistungen erbringen, nach pflichtgemäßem Ermessen. Dabei prüfen sie auch, welche Leistungen geeignet und zumutbar sind, Pflegebedürftigkeit zu vermeiden, zu überwinden, zu mindern oder ihre Verschlimmerung zu verhüten.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 26 Abs. 1: IdF d. Art. 7 Nr. 5 Buchst. a nach Maßgabe d. Art. 67 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001
§ 26 Abs. 1 Satz 1: IdF d. Art. 7 Nr. 5 G v. 12.6.2020 I 1248 mWv 1.7.2020
§ 26 Abs. 1 Satz 2: IdF d. Art. 8 Nr. 2 G v. 23.12.2016 I 3234 mWv 1.1.2018
§ 26 Abs. 2 Nr. 2: IdF d. Art. 7 Nr. 5 Buchst. b DBuchst. aa nach Maßgabe d. Art. 67 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001
§ 26 Abs. 2 Nr. 3: IdF d. Art. 7 Nr. 5 Buchst. b DBuchst. bb nach Maßgabe d. Art. 67 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001
§ 26 Abs. 2 Nr. 4: IdF d. Art. 7 Nr. 5 Buchst. b DBuchst. cc nach Maßgabe d. Art. 67 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001 u. d. Art. 7 Nr. 5 G v. 12.6.2020 I 1248 mWv 1.7.2020
§ 26 Abs. 4 Satz 1: IdF d. Art. 7 Nr. 5 Buchst. c DBuchst. aa nach Maßgabe d. Art. 67 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001
§ 26 Abs. 4 Satz 2: IdF d. Art. 7 Nr. 5 Buchst. c DBuchst. bb nach Maßgabe d. Art. 67 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001
§ 26 Abs. 5 Satz 1: IdF d. Art. 7 Nr. 5 Buchst. d nach Maßgabe d. Art. 67 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 26 SGB 7 wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 26 SGB 7 wird von folgenden Dokumenten zitiert

§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2024 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2024 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2024 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2024
§ 4 UStG, gültig ab 01.07.2022 bis 31.12.2023
§ 4 UStG, gültig ab 01.07.2021 bis 30.06.2022
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2021 bis 30.06.2021
§ 352 SGB 5, gültig ab 19.11.2020
§ 352 SGB 5, gültig ab 20.10.2020 bis 18.11.2020
§ 359 SGB 5, gültig ab 20.10.2020
§ 361 SGB 5, gültig ab 20.10.2020
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2020 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2020 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2020 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2020 bis 31.12.2020
§ 4 UStG, gültig ab 18.12.2019 bis 31.12.2019
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2018 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2018 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2018 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2018 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2018 bis 17.12.2019
§ 4 UStG, gültig ab 29.07.2017 bis 31.12.2017
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2017 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2017 bis 28.07.2017
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2016 bis 31.12.2016
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2015 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2015 bis 31.12.2015
§ 4 UStG, gültig ab 31.07.2014 bis 31.12.2014
§ 4 UStG, gültig ab 24.12.2013 bis 30.07.2014
§ 4 UStG, gültig ab 01.07.2013 bis 23.12.2013
§ 4 UStG, gültig ab 30.06.2013 bis 30.06.2013
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2011 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2011 bis (gegenstandslos)
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2011 bis 29.06.2013
§ 4 UStG, gültig ab 01.07.2010 bis 31.12.2010
§ 4 UStG, gültig ab 01.01.2009 bis 30.06.2010

Dieses Gesetz wurde von 4 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 4 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR125410996BJNE003004817&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SGB+7+%C2%A7+26&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm