Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:WaffG
Fassung vom:11.10.2002
Gültig ab:01.04.2003
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 7133-4
Waffengesetz
 
§ 28 Erwerb, Besitz und Führen von Schusswaffen und Munition durch Bewachungsunternehmer und ihr Bewachungspersonal
(1) Ein Bedürfnis zum Erwerb, Besitz und Führen von Schusswaffen wird bei einem Bewachungsunternehmer (§ 34a der Gewerbeordnung) anerkannt, wenn er glaubhaft macht, dass Bewachungsaufträge wahrgenommen werden oder werden sollen, die aus Gründen der Sicherung einer gefährdeten Person im Sinne des § 19 oder eines gefährdeten Objektes Schusswaffen erfordern. Satz 1 gilt entsprechend für Wachdienste als Teil wirtschaftlicher Unternehmungen. Ein nach den Sätzen 1 und 2 glaubhaft gemachtes Bedürfnis umfasst auch den Erwerb und Besitz der für die dort genannten Schusswaffen bestimmten Munition.
(2) Die Schusswaffe darf nur bei der tatsächlichen Durchführung eines konkreten Auftrages nach Absatz 1 geführt werden. Der Unternehmer hat dies auch bei seinem Bewachungspersonal in geeigneter Weise sicherzustellen.
(3) Wachpersonen, die auf Grund eines Arbeitsverhältnisses Schusswaffen des Erlaubnisinhabers nach dessen Weisung besitzen oder führen sollen, sind der zuständigen Behörde zur Prüfung zu benennen; der Unternehmer soll die betreffende Wachperson in geeigneter Weise vorher über die Benennung unter Hinweis auf die Erforderlichkeit der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Behörde unterrichten. Die Überlassung von Schusswaffen oder Munition darf erst erfolgen, wenn die zuständige Behörde zugestimmt hat. Die Zustimmung ist zu versagen, wenn die Wachperson nicht die Voraussetzungen des § 4 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 erfüllt oder die Haftpflichtversicherung des Bewachungsunternehmers das Risiko des Umgangs mit Schusswaffen durch die Wachpersonen nicht umfasst.
(4) In einen Waffenschein nach § 10 Abs. 4 kann auch der Zusatz aufgenommen werden, dass die in Absatz 3 bezeichneten Personen die ihnen überlassenen Waffen nach Weisung des Erlaubnisinhabers führen dürfen.

Fußnoten ausblendenFußnoten

(+++ § 28 Abs. 1 u. 8: Zur Anwendung vgl. § 1 WaffV 5 +++)

§ 28 WaffG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 28 WaffG wird von folgenden Dokumenten zitiert

§ 21 BewachV, gültig ab 01.06.2019
§ 2 NWRG, gültig ab 01.01.2019
§ 3 NWRG, gültig ab 01.01.2019
§ 38 WaffG, gültig ab 06.07.2017
§ 48 WaffG, gültig ab 06.07.2017
§ 52 WaffG, gültig ab 06.07.2017
§ 38 WaffG, gültig ab 05.04.2017 bis 05.07.2017
§ 14 BewachV, gültig ab 03.12.2016 bis 31.05.2019
Anlage WaffKostV, gültig ab 14.08.2016 bis 30.09.2019
§ 1 5. WaffV, gültig ab 04.06.2016
§ 1 5. WaffV, gültig ab 08.09.2015 bis 03.06.2016
§ 48 WaffG, gültig ab 13.03.2013 bis 05.07.2017
§ 28a WaffG, gültig ab 13.03.2013
§ 48 WaffG, gültig ab 30.11.2012 bis 12.03.2013
§ 3 NWRG, gültig ab 01.07.2012 bis 31.12.2018
§ 38 WaffG, gültig ab 01.01.2010 bis (gegenstandslos)
§ 38 WaffG, gültig ab 01.01.2010 bis (gegenstandslos)
§ 48 WaffG, gültig ab 01.01.2010 bis 29.11.2012
§ 52 WaffG, gültig ab 01.01.2010 bis (gegenstandslos)
§ 52 WaffG, gültig ab 01.01.2010 bis (gegenstandslos)
§ 52 WaffG, gültig ab 25.07.2009 bis 05.07.2017
§ 48 WaffG, gültig ab 01.04.2008 bis 31.12.2009
§ 52 WaffG, gültig ab 01.04.2008 bis 24.07.2009
§ 1 5. WaffV, gültig ab 08.11.2006 bis 07.09.2015
§ 1 5. WaffV, gültig ab 28.11.2003 bis 07.11.2006
§ 14 BewachV, gültig ab 01.05.2003 bis (gegenstandslos)
§ 14 BewachV, gültig ab 01.05.2003 bis 02.12.2016
§ 38 WaffG, gültig ab 01.04.2003 bis 04.04.2017
§ 52 WaffG, gültig ab 01.04.2003 bis 31.03.2008
§ 55 WaffG, gültig ab 01.01.2002 bis 31.03.2003
§ 27 WaffG, gültig ab 21.12.2001 bis 31.03.2003
§ 1 5. WaffV, gültig ab 07.11.2001 bis 27.11.2003
§ 1 5. WaffV, gültig ab 01.01.2001 bis 06.11.2001
Anlage WaffKostV, gültig ab 01.02.2000 bis 13.08.2016
Anlage WaffKostV, gültig ab 01.04.1997 bis 31.01.2000
§ 9 1. WaffV, gültig ab 01.01.1995 bis (gegenstandslos)
§ 9 1. WaffV, gültig ab 01.01.1995 bis 30.11.2003
§ 28a 1. WaffV, gültig ab 01.01.1995 bis 30.11.2003
§ 9c 1. WaffV, gültig ab 01.01.1995 bis 30.11.2003
§ 9d 1. WaffV, gültig ab 01.01.1995 bis 30.11.2003
§ 27 WaffG, gültig ab 01.01.1995 bis 20.12.2001
§ 34 WaffG, gültig ab 01.01.1995 bis 31.03.2003
Anlage WaffKostV, gültig ab 01.01.1995 bis 31.03.1997
§ 56 WaffG, gültig ab 01.12.1994 bis 31.03.2003
§ 27 WaffG, gültig ab 01.11.1994 bis 31.12.1994
§ 1 5. WaffV, gültig ab 01.01.1994 bis 31.12.2000
§ 6 WaffG, gültig ab 01.09.1993 bis 31.03.2003
§ 2 1. WaffV, gültig ab 17.06.1993 bis 30.11.2003
§ 4 1. WaffV, gültig ab 17.06.1993 bis 30.11.2003
§ 1 5. WaffV, gültig ab 15.03.1992 bis 31.12.1993
Dies sind die aktuellsten 50 zitierenden Gesetze

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR397010002BJNE002800000&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=WaffG+%C2%A7+28&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm