Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 13. Senat
Entscheidungsdatum:30.05.2007
Aktenzeichen:13 S 1020/07
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2007:0530.13S1020.07.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 28 Abs 2 S 1 AufenthG 2004, § 28 Abs 2 S 2 AufenthG 2004, § 9 Abs 2 Nr 4 AufenthG 2004, § 5 Abs 1 Nr 2 AufenthG 2004, EGRL 109/2003

Niederlassungserlaubnis bei mehreren Verurteilungen - Daueraufenthaltsrichtlinie

Leitsatz

1. Die Bestimmung des § 9 Abs. 2 Nr. 4 AufenthG (AufenthG 2004) hält lediglich eine Verurteilung unterhalb der dort genannten Höhe für aufenthaltsrechtlich unschädlich, nicht jedoch mehrere.(Rn.3)

2. Die Rechtsstellung eines langfristig Aufenthaltsberechtigten nach der Richtlinie 2003/109/EG (EGRL 109/2003) (sog. Daueraufenthaltsrichtlinie) kann nur erlangen, wer bei der zuständigen Stelle des Mitgliedstaates, in dem er sich aufhält, einen Antrag gestellt hat.(Rn.10)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle InfAuslR 2007, 346-349 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle EzAR-NF 24 Nr 2 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE070003698&psml=bsbawueprod.psml&max=true