Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 5. Senat
Entscheidungsdatum:10.01.1984
Aktenzeichen:5 S 2174/83
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:1984:0110.5S2174.83.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 80 Abs 5 S 1 VwGO, § 10 Abs 2 Nr 4 VwGO, § 38 StrG BW, § 39 StrG BW, § 76 VwVfG BW ... mehr

Vorläufiger Rechtsschutz im straßenrechtlichen Planfeststellungsverfahren; Ermittlungsdefizit

Leitsatz

1. Der Grundsatz der Folgenabwägung kann im Einzelfall zur Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung führen, wenn ein angefochtener sofort vollziehbarer Planfeststellungsbeschluß möglicherweise an einem Ermittlungsdefizit leidet und deshalb die Erfolgsaussichten der Klage offen sind.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 8. Juli 1983, Az: 3 K 1559/83

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE101838415&psml=bsbawueprod.psml&max=true