Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 2. Senat
Entscheidungsdatum:24.02.1994
Aktenzeichen:2 S 1287/93
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:1994:0224.2S1287.93.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 180 Abs 2 BBauG, § 242 Abs 1 BauGB

Erschließungsbeitrag: vorhandene Erschließungsanlage - Qualifizierung einer Straße als historische Ortsstraße

Leitsatz

1. Die überwiegend einseitige Bebauung einer ca 240 m langen Straße mit insgesamt sechs Gebäuden kann, unbeschadet größerer unbebauter Abschnitte zwischen den einzelnen Gebäuden, im Einzelfall wegen der besonderen örtlichen Verhältnisse dennoch die Annahme einer historischen Ortsstraße (im ehemals badischen Landesteil) rechtfertigen.

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle VGHBW-Ls 1994, Beilage 5, B 4
Abkürzung Fundstelle BWGZ 1994, 705-706 (Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Freiburg (Breisgau), 2. April 1993, Az: 9 K 822/92

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE104199400&psml=bsbawueprod.psml&max=true