Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 10. Senat
Entscheidungsdatum:23.05.2000
Aktenzeichen:10 S 3032/98
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2000:0523.10S3032.98.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 94 BVFG, § 100 Abs 1 BVFG

Entscheidungszuständigkeit für Aufenthaltsgenehmigung bzw Zuzugsgenehmigung von Vertriebenen

Leitsatz

1. Die unteren Ausländerbehörden sind befugt, darüber zu entscheiden, ob Vertriebene einen Anspruch auf Familienzusammenführung auch derzeit noch auf den durch das Kriegsfolgenbereinigungsgesetz aufgehobenen § 94 BVFG aF stützen können.

2. § 94 BVFG aF gehört nicht zu den Bestimmungen, die nach § 100 Abs 1 BVFG für den dort genannten Personenkreis fortgelten.

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ESVGH 50, 274-279 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VGHBW-Ls 2000, Beilage 9, B 1

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 8. Juli 1998, Az: 7 K 6334/97
nachgehend BVerwG, 5. Dezember 2000, Az: 1 C 24/00, Urteil

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE108540000&psml=bsbawueprod.psml&max=true