Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Freiburg (Breisgau) 2. Kammer
Entscheidungsdatum:02.07.2018
Aktenzeichen:2 K 8116/17
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 17h WasG BW vom 29.07.2010, § 17i WasG BW vom 29.07.2010, § 17n WasG BW vom 29.07.2010, § 164 AO

Nachforderung von Wasserentnahmeentgelten bei Vorbehalt der späteren Nachprüfung

Leitsatz

1. Der Vorbehalt der Nachprüfung gemäß nach § 17n Abs. 1 Nr. 8 WG 2010 (juris: WasG BW) i. V. m. § 164 Abs. 1 Satz 1 AO erstreckt sich auf die Entscheidung über das Vorliegen eines Härtefalls nach § 17h WG 2010 (juris: WasG BW).(Rn.34)

2. § 17h WG 2010 (juris: WasG BW) erfasst nur Fälle persönlicher Härte.(Rn.58)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE180002623&psml=bsbawueprod.psml&max=true