Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 12. Senat
Entscheidungsdatum:17.12.2018
Aktenzeichen:12 S 1536/18
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2018:1217.12S1536.18.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 87a Abs 1 Nr 3 VwGO, § 161 Abs 2 VwGO, § 162 Abs 2 S 2 VwGO, § 92 Abs 3 S 1 VwGO, § 269 Abs 3 S 1 ZPO ... mehr

Erledigung der Hauptsache; vorbereitendes Verfahren; Zuständigkeit des Berichterstatters nach Zurückverweisung des Rechtsstreits durch das BVerwG

Leitsatz

Die Entscheidung nach Erledigung des Rechtsstreits fällt auf Grundlage von § 87a Abs. 1 Nr. 3, Abs. 3 VwGO i.V.m. § 125 Abs. 1 Satz 1 VwGO in die Entscheidungszuständigkeit des Berichterstatters beim VGH/OVG, wenn das in der Sache ergangene Berufungsurteil im Revisionsverfahren aufgehoben, die Sache an das Berufungsgericht zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung zurückverwiesen wird und die Beteiligten übereinstimmend den Rechtsstreit in der Hauptsache - vor einer erneuten mündlichen Verhandlung - für erledigt erklären (im Anschluss an VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 25.05.1999 - 1 S 1593/17 - juris Rn. 2).(Rn.2)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Karlsruhe, 25. September 2014, Az: 3 K 1117/14, Urteil

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE190000260&psml=bsbawueprod.psml&max=true