Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 11. Senat
Entscheidungsdatum:05.02.2019
Aktenzeichen:11 S 1646/18
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2019:0205.11S1646.18.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 35 Abs 1 S 1 AufenthG 2004, § 35 Abs 1 S 2 AufenthG 2004, § 35 Abs 3 S 2 AufenthG 2004

(Abgrenzung der Anspruchsgrundlagen nach § 35 Abs. 1 S. 1 AufenthG 2004 und 35 Abs. 1 S. 2 AufenthG 2004)

Leitsatz

Die persönlichen Anwendungsbereiche der Anspruchsgrundlagen nach § 35 Abs. 1 Satz 1 AufenthG (juris: AufenthG 2004) und nach § 35 Abs. 1 Satz 2 AufenthG  (juris: AufenthG 2004) sind nicht anhand des Eintritts der Volljährigkeit eines Antragstellers voneinander abzugrenzen, sondern anhand des Zeitpunkts, zu dem der Mindestzeitraum von fünf Jahren vervollständigt worden ist (Anschluss an OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 22.03.2018 - OVG 12 B 11.17 -, juris; Fortführung von VGH Mannheim, Beschluss vom 10.02.1993 - 11 S 2532/92 -, juris).(Rn.7)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle AuAS 2019, 74-77 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle InfAuslR 2019, 189-192 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 3. Juli 2018, Az: 16 K 3163/18, Beschluss

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE190000598&psml=bsbawueprod.psml&max=true