Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Sigmaringen 2. Kammer
Entscheidungsdatum:23.01.2020
Aktenzeichen:2 K 7618/18
ECLI:ECLI:DE:VGSIGMA:2020:0123.2K7618.18.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 44 Abs 1 S 1 SGB 8, § 86 Abs 2 S 1 SGB 8, § 86c Abs 1 S 1 SGB 8, § 89c Abs 1 S 1 SGB 8, § 86 Abs 6 SGB 8 ... mehr

Erstattungsstreit zwischen Jugendhilfeträgern bei Aufnahme eines Jugendlichen in eine Kinderdorffamilie

Leitsatz

1. Die Aufnahme eines Jugendlichen in eine Kinderdorffamilie, stellt in der Regel keine Aufnahme in einen privaten und eigenverantwortlich geführten Haushalt gemäß § 44 Abs. 1 Satz 1 SGB VIII (juris: SGB 8) dar, wenn es sich bei der Kinderdorffamilie um eine familienanaloge stationäre Wohngruppe handelt, die eine Heimstruktur abbildet.(Rn.33)

2. Geht der Hilfe für junge Volljährige nach § 41 SGB VIII eine Hilfe nach §§ 27, 34 < > SGB VIII (juris: SGB 8) voraus, bleibt der örtliche Träger, der bis zum Wechsel der Hilfeart gemäß § 86c SGB VII (juris: SGB 7) zuständig war, auch dann zuständig, wenn dieser vor dem Wechsel der Hilfeart lediglich aufgrund der fortdauernden Leistungsverpflichtung die Hilfen weiter gewährt hat.(Rn.45)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200000785&psml=bsbawueprod.psml&max=true