Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Freiburg (Breisgau) 10. Kammer
Entscheidungsdatum:26.02.2020
Aktenzeichen:10 K 4384/19
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 28 Abs 1 Nr 1 AufenthG 2004, § 28 Abs 1 S 5 AufenthG 2004, § 30 Abs 1 S 2 Nr 2 AufenthG 2004, § 30 Abs 1 S 3 Nr 3 AufenthG 2004, § 30 Abs 1 S 3 Nr 4 AufenthG 2004 ... mehr

Aufenthaltserlaubnis für einen amerikanischen Netzwerksicherheitsanalysten ohne deutsche Sprachkenntnisse

Leitsatz

1. Zum geringen Integrationsbedarf i. S. v. § 30 Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 AufenthG (juris: AufenthG 2004) bei einem Staatsangehörigen der Vereinigten Staaten von Amerika, der einen Bachelor-Abschluss im Fach Informatik besitzt und in den USA bereits als Netzwerksicherheitsanalyst gearbeitet hat.(Rn.9)

2 Der ausländische Ehegatte einer deutschen Staatsangehörigen, welche darüber hinaus Staatsangehörige der Vereinigten Staaten von Amerika und damit nach § 41 AufenthV visumbefreit ist, ist gem. § 28 Abs. 1 Satz 5 AufenthG  (juris: AufenthG 2004) in entsprechender Anwendung von § 30 Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 AufenthG (juris: AufenthG 2004) vom Erfordernis deutscher Sprachkenntnisse (§ 30 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 AufenthG; juris: AufenthG 2004) ) befreit (Abgrenzung zu BVerwG, Urt. v. 04.09.2012 - 10 C 12.12 -, juris Rn. 18).(Rn.13)

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200001372&psml=bsbawueprod.psml&max=true