Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Sigmaringen 4. Kammer
Entscheidungsdatum:02.11.2020
Aktenzeichen:4 K 3814/20
ECLI:ECLI:DE:VGSIGMA:2020:1102.4K3814.20.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 72 Abs 3 S 1 SchulG BW, § 100 SchulG BW, § 3 Abs 1 S 2 Halbs 1 SchulBesV BW

Schulbesuchspflicht; Befreiung vom Religionsunterricht - Hohlstunde; Befreiung von der Anwesenheitspflicht

Leitsatz

1. Die Schulbesuchspflicht und damit einhergehend die Anwesenheitspflicht der Schüler sowie die Aufsichtspflicht der Schule besteht in Hohlstunden fort.(Rn.21)

2. Lehrplanmäßiger Unterricht i.S.d. § 72 Abs. 3 Satz 1 SchG (juris: SchulG BW) beginnt mit der ersten und endet mit der letzten Unterrichtsstunde; er wird grundsätzlich nicht von Unterrichtspausen und Hohlstunden unterbrochen.(Rn.21)

3. Zum ausnahmsweise bestehenden Anspruch auf Befreiung von der Anwesenheitspflicht in Hohlstunden (hier verneint).(Rn.24)

4. Ein gemäß § 100 Abs. 2 und 3 SchG (juris: SchulG BW) wirksam vom Religionsunterricht abgemeldeter Schüler ist auch dann nicht zur Teilnahme am oder Anwesenheit beim Religionsunterricht verpflichtet, wenn dies seiner Beaufsichtigung dienen soll.(Rn.28)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200004421&psml=bsbawueprod.psml&max=true