Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Aktenzeichen:25-8519.00
Erlassdatum:06.11.2019
Fassung vom:06.11.2019
Gültig ab:01.01.2019
Gültig bis:31.12.2025
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:7801
Fundstelle:GABl. 2019, 389
 

5.1
Art der Zuwendung


Die Ausgleichszulage wird als Projektförderung in Form eines jährlichen Zuschusses (Festbetragsfinanzierung) gewährt. Die Höhe der Zuwendung bemisst sich nach folgenden Kriterien:


Der Lage der einzelnen Flächen hinsichtlich der Gebietskategorie,


Der Ertragsmesszahl (DbEMZ) der Gemarkung im Berggebiet und in den aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligten Gebieten (zum Stand 29. Oktober 2015). Für die Gemarkungen in Baden-Württemberg werden die Daten von der Oberfinanzdirektion Karlsruhe zur Verfügung gestellt.


Bei Flächen in aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligten Gebieten nach dem Bewirtschaftungssystem des antragstellenden Betriebes.



Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift