Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
InhaltAktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Änderungshistorie
Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:AbgG
Ausfertigungsdatum:12.09.1978
Gültig ab:01.06.1980
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Fundstelle:GBl. 1978, 473
Gliederungs-Nr:1101
Gesetz über die Rechtsverhältnisse der Mitglieder des Landtags
(Abgeordnetengesetz - AbgG)
Vom 12. September 1978

Änderungen

1.

mehrfach geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 14. November 1979 (GBl. S. 483)

2.

§ 1 geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 11. April 1983 (GBl. S. 161)

3.

mehrfach geändert durch des Gesetz vom 23. Juli 1984 (GBl. S. 475)

4.

§§ 5, 6, 10, 22, 27 und 34 geändert durch Gesetz vom 14. Juli 1986 (GBl. S. 225)

5.

§§ 5, 6, 10, 15, 19, 21, 23 und 39 geändert durch Gesetz vom 27. Juli 1987 (GBl. S. 223)

6.

§§ 5 und 6 geändert durch Gesetz vom 12. September 1988 (GBl. S. 249)

7.

§§ 5, 6 und 21a geändert durch Gesetz vom 27. Oktober 1989 (GBl. S. 481)

8.

mehrfach geändert durch Gesetz vom 16. Juli 1990 (GBl. S. 229)

9.

§§ 5 und 6 geändert durch Gesetz vom 9. Juli 1991 (GBl. S. 469)

10.

§ 5 geändert durch Gesetz vom 15. Dezember 1992 (GBl. S. 797)

11.

§ 6 geändert durch Artikel 5 Abs. 3 des Gesetzes vom 8. Juni 1995 (GBl. S. 417)

12.

§§ 5, 6, 12, 19, 22 und 29 geändert durch Gesetz vom 24. Juli 1995 (GBl. S. 582)

13.

§§ 5 und 6 geändert durch Gesetz vom 23. Juni 1997 (GBl. S. 237)

14.

§§ 5, 6 und 25 geändert durch Gesetz vom 19. Juli 1999 (GBl. S. 298)

15.

§§ 5 und 6 geändert durch Gesetz vom 25. Juli 2000 (GBl. S. 535)

16.

§§ 5, 6, 7 und 27 geändert durch § 38 des Gesetzes vom 20. November 2001 (GBl. S. 605)

17.

§§ 5, 6, 7 und 19 geändert durch Gesetz vom 23. Juli 2002 (GBl. S. 266)

18.

§§ 5 und 6 geändert durch Gesetz vom 16. Juli 2003 (GBl. S. 354)

19.

§§ 5, 6, 11, 12, 13, 16, 17, 19 und 21 sowie Überschrift des Dritten Abschnitts geändert durch Gesetz vom 19. Oktober 2004 (GBl. S. 770)

20.

§§ 5 und 6 geändert sowie § 21 a aufgehoben durch Gesetz vom 11. Oktober 2005 (GBl. S. 667)

21.

§§ 5, 6, 7, 9, 10, 16, 19, 21, 22, 23, 27, 29 und 33 bis 37 geändert, §§ 4 a und 6 a bis 6 c neu eingefügt, §§ 11 und 14 neu gefasst sowie §§ 12, 13, 15, 17 und 18 aufgehoben durch Artikel 1 des Gesetzes vom 6. Mai 2008 (GBl. S. 114)

22.

Überschrift des Vierten Teils sowie §§ 33 und 37 geändert, §§ 32 a neu eingefügt, §§ 26 und 34 neu gefasst, § 35 aufgehoben durch Artikel 2 des Gesetzes vom 6. Mai 2008 (GBl. S. 114, 117)

23.

§ 6 geändert durch Gesetz vom 3. Dezember 2008 (GBl. S. 433)

24.

mehrfach geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 29. Juli 2010 (GBl. S. 576)

25.

§§ 10, 21, 25 und 34 geändert durch Artikel 12 des Gesetzes vom 9. November 2010 (GBl. S. 793, 960)

26.

mehrfach geändert durch Gesetz vom 10. Juli 2012 (GBl. S. 466)

27.

§ 10 geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 1. Dezember 2015 (GBl. S. 1035)1)

28.

§§ 5, 6, 10, 11 und 21 geändert durch Gesetz vom 22. Februar 2017 (GBl. S. 77, ber. S. 144)

29.

§§ 10, 14, 19, 21, 22 und 23 geändert, §§ 12, 13, 17 und 18 neu eingefügt durch Gesetz vom 7. März 2017 (GBl. S. 97), aufgehoben durch Gesetz vom 14. März 2017 (GBl. S. 129)

30.

§ 6 geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 20. November 2018 (GBl. S. 430)

31.

§§ 10, 14 und 19 geändert, § 11 neu gefasst durch Artikel 1 des Gesetzes vom 12. November 2019 (GBl. S. 461)2)

32.

§ 45b neu eingefügt durch Gesetz vom 24. Juni 2020 (GBl. S. 421)

Fußnoten ausblendenFußnoten

1)

Beachte Artikel 2 des Gesetzes vom 1. Dezember 2015 (GBl. S. 1035): “Bei ehemaligen Abgeordneten, die bereits vor Inkrafttreten dieses Gesetzes Übergangsgeld bezogen haben, richtet sich die Anrechnung nach bisherigem Recht.”

2)

[Red.Anm.: Gemäß Artikel 2 des Änderungsgesetzes vom 12. November 2019 (GBl. S. 461, 462) gelten folgende Übergangsregelungen:
”Artikel 2
Übergangsregelungen
1. Abgeordnete, die nach der bis zum 30. April 2011 geltenden Rechtslage eine Anwartschaft auf Altersentschädigung erworben haben, sind von der Beitragspflicht im Versorgungswerk befreit.
2. Andere Abgeordnete, die bei Inkrafttreten dieses Gesetzes Mitglied des Landtags sind, werden auf Antrag bis zum 30. April 2031 von der Beitragspflicht im Versorgungswerk befreit. Auf die Befreiung kann mit Wirkung für die Zukunft verzichtet werden. Für die Zeit der Befreiung ist § 11 Absatz 1 Satz 3 und 4 in der Fassung vor Inkrafttreten dieses Gesetzes weiter anzuwenden.
3. Abgeordnete, die bei Inkrafttreten dieses Gesetzes Mitglied des Landtags sind oder waren, haben Anspruch auf den Zuschuss nach § 19 Absatz 1 , wenn sie das 60. Lebensjahr vollendet haben, eine Rente gemäß § 11 Absatz 1 in der Fassung vor Inkrafttreten dieses Gesetzes beziehen und die übrigen Voraussetzungen erfüllt sind.”]



Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm