Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
InhaltAktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Änderungshistorie
Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:LHGebG
Ausfertigungsdatum:01.01.2005
Gültig ab:06.01.2005
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Fundstelle:GBl. 2005, 1, 56
Gliederungs-Nr:2234-6
Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG)
Vom 1. Januar 2005*

Änderungen

1.

mehrfach geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Dezember 2005 (GBl. S. 794)**)

2.

mehrfach geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 3. Dezember 2008 (GBl. S. 435, 457)

3.

mehrfach geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 21. Dezember 2011 (GBl. S. 565, 566)

4.

§ 9 geändert durch Artikel 20 des Gesetzes vom 25. Januar 2012 (GBl. S. 65, 67)***

5.

§ 14 geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 10. Juli 2012 (GBl. S. 457, 464)

6.

§ 12 geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 18. Dezember 2012 (GBl. S. 677, 681)****

7.

§§ 2, 12, 13, 16 und 17 geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 1. April 2014 (GBl. S. 99, 167)

8.

§ 12 geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 21. Februar 2017 (GBl. S. 65)*****

9.

§§ 1, 2, 13 geändert, Zweiter Abschnitt neu gefasst, Fünfter Abschnitt neu eingefügt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 9. Mai 2017 (GBl. S. 245)

10.

§ 16 geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 15. Oktober 2019 (GBl. S. 405, 411)

11.

§§ 5, 6 und 8 geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 17. Dezember 2020 (GBl. S. 1204, 1228)

Fußnoten ausblendenFußnoten

*
Verkündet als Artikel 3 des zweiten Gesetzes zur Änderung hochschulrechtlicher Vorschriften (Zweites Hochschulrechtsänderungsgesetz - 2. HRÄG) vom 1. Januar 2005 (GBl. S. 1)
**)

§§ 3 bis 8, 9 Abs. 3 und 4 sowie § 10 LHGebG in der am Tag vor Inkrafttreten des Gesetzes zur Änderung des Landeshochschulgebührengesetzes und anderer Gesetze vom 19. Dezember 2005 (GBl. 2005, S. 794) geltenden Fassung bleiben mit der Maßgabe in Kraft, dass sie letztmals für das Wintersemester 2006/2007 Anwendung finden.

Die bisherigen Gebührenregelungen betreffend die Eignungsprüfung für den Zugang besonders qualifizierter Berufstätiger zu den Hochschulen nach § 59 Abs. 1 LHG und die Eignungsprüfung für das Studium in den Studiengängen im Sozial- und Pflegewesen an einer Fachhochschule nach § 59 Abs. 4 LHG gelten bis zum Erlass entsprechender Satzungen der Hochschulen weiter. Die bisherigen Gebührenregelungen betreffend die Eignungsprüfung für den Zugang besonders qualifizierter Berufstätiger zu den Berufsakademien nach § 89 Abs. 1 LHG gelten bis zum Erlass einer Rechtsverordnung des Wissenschaftsministeriums nach § 2 Abs. 2 Satz 3 LHGebG weiter.

***

[Red.Anm.: Gemäß Artikel 20 des Gesetzes vom 25. Januar 2012 (GBl. S. 65, 67) wird § 9 mit Wirkung zum 28. Februar 2012 wie folgt geändert: ”In § 9 Absatz 7 Satz 3 Halbsatz 2 wird die Bezeichnung »Finanzministerium« durch die Bezeichnung »Finanz- und Wirtschaftsministerium« ersetzt.”
Gemäß dem Artikel 2 des Gesetzes vom 21. Dezember 2011 (GBl. S. 565, 566) ist Abschnitt 2 bereits aufgehoben, mit der Maßgabe, dass die §§ 3 bis 11 des Landeshochschulgebührengesetzes (LHGebG) in der vor Inkrafttreten dieses Gesetzes geltenden Fassung letztmals für das Winter- oder Herbstsemester 2011/2012, oder für das Herbstsemester 2011, Anwendung finden.]

****

[Red.Anm.: Gemäß Artikel 13 Abs. 5 des Gesetzes vom 18. Dezember 2012 (GBl. S. 677, 686) ist folgende Übergangsregelung zu beachten:”§ 12 des Landeshochschulgebührengesetzes in der Fassung des Artikels 3 dieses Gesetzes findet erstmals für das Semester oder an der Dualen Hochschule für das Studienjahr Anwendung, das nach Inkrafttreten dieses Gesetzes beginnt.”]

*****

[Red.Anm.: Gemäß Artikel 4 Satz 2 des Gesetzes vom 21. Februar 2017 (GBl. S. 65, 68) ist folgende Übergangsregelung zu beachten: ”§ 12 Absatz 2 Satz 1 des Landeshochschulgebührengesetzes in der Fassung des Artikel 2 dieses Gesetzes findet erstmals für das Winter- oder Herbstsemester 2017/2018 oder an der Dualen Hochschule für das Studienjahr 2017/2018 Anwendung.”]



Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm