Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 5. Senat
Entscheidungsdatum:17.11.2016
Aktenzeichen:5 S 2105/16
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2016:1117.5S2105.16.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:Art 14 Abs 1 GG, § 15 Abs 2 S 1 StrG BW, § 10 Abs 1 StVO, § 41 Abs 1 Anl 2 Abschn 2 StVO

(Keine) Beachtenspflicht des Zeichens 215 für rückwärts aus einem Grundstück in einen Kreisverkehr Einfahrenden

Leitsatz

1. Das durch das Zeichen 215 "Kreisverkehr" angeordnete Gebot, der vorgeschriebenen Fahrtrichtung im Kreisverkehr rechts zu folgen, gilt nur für den fließenden Verkehr.(Rn.5)

2. Wer i. S. d. § 10 Abs 1 StVO rückwärts aus einem Grundstück auf die Straße einfährt, nimmt noch nicht am fließenden Verkehr teil.(Rn.5)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ESVGH 67, 125 (Leitsatz)
Abkürzung Fundstelle VerkMitt 2017, Nr 19 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VBlBW 2017, 255-256 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle Justiz 2017, 355-356 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 5. Oktober 2016, Az: 5 K 5460/16, Beschluss

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE160003838&psml=bsbawueprod.psml&max=true