Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BGB
Fassung vom:17.07.2017 Fassungen
Gültig ab:22.07.2017
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 400-2
Bürgerliches Gesetzbuch
 
§ 1906 Genehmigung des Betreuungsgerichts bei freiheitsentziehender Unterbringung und bei freiheitsentziehenden Maßnahmen
(1) Eine Unterbringung des Betreuten durch den Betreuer, die mit Freiheitsentziehung verbunden ist, ist nur zulässig, solange sie zum Wohl des Betreuten erforderlich ist, weil
1.
auf Grund einer psychischen Krankheit oder geistigen oder seelischen Behinderung des Betreuten die Gefahr besteht, dass er sich selbst tötet oder erheblichen gesundheitlichen Schaden zufügt, oder
2.
zur Abwendung eines drohenden erheblichen gesundheitlichen Schadens eine Untersuchung des Gesundheitszustands, eine Heilbehandlung oder ein ärztlicher Eingriff notwendig ist, die Maßnahme ohne die Unterbringung des Betreuten nicht durchgeführt werden kann und der Betreute auf Grund einer psychischen Krankheit oder geistigen oder seelischen Behinderung die Notwendigkeit der Unterbringung nicht erkennen oder nicht nach dieser Einsicht handeln kann.
(2) Die Unterbringung ist nur mit Genehmigung des Betreuungsgerichts zulässig. Ohne die Genehmigung ist die Unterbringung nur zulässig, wenn mit dem Aufschub Gefahr verbunden ist; die Genehmigung ist unverzüglich nachzuholen.
(3) Der Betreuer hat die Unterbringung zu beenden, wenn ihre Voraussetzungen weggefallen sind. Er hat die Beendigung der Unterbringung dem Betreuungsgericht unverzüglich anzuzeigen.
(4) Die Absätze 1 bis 3 gelten entsprechend, wenn dem Betreuten, der sich in einem Krankenhaus, einem Heim oder einer sonstigen Einrichtung aufhält, durch mechanische Vorrichtungen, Medikamente oder auf andere Weise über einen längeren Zeitraum oder regelmäßig die Freiheit entzogen werden soll.
(5) Die Unterbringung durch einen Bevollmächtigten und die Einwilligung eines Bevollmächtigten in Maßnahmen nach Absatz 4 setzen voraus, dass die Vollmacht schriftlich erteilt ist und die in den Absätzen 1 und 4 genannten Maßnahmen ausdrücklich umfasst. Im Übrigen gelten die Absätze 1 bis 4 entsprechend.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 1906: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42
§ 1906 Überschrift: IdF d. Art. 1 Nr. 2 Buchst. a G v. 17.7.2017 I 2426 mWv 22.7.2017
§ 1906 Abs. 1 Nr. 2: IdF d. Art. 1 Nr. 1 G v. 18.2.2013 I 266 mWv 26.2.2013 u. d. Art. 1 Nr. 2 Buchst. b G v. 17.7.2017 I 2426 mWv 22.7.2017
§ 1906 Abs. 2: Früherer Satz 3 u. 4 aufgeh. durch Art. 1 Nr. 2 Buchst. c G v. 17.7.2017 I 2426 mWv 22.7.2017
§ 1906 Abs. 2 Satz 1: IdF d. Art. 50 Nr. 49 nach Maßgabe d. Art. 111 G v. 17.12.2008 I 2586 mWv 1.9.2009
§ 1906 Abs. 3: Früher Abs. 3 u. 3a gem. u. idF d. Art. 1 Nr. 2 Buchst. d G v. 17.7.2017 I 2426 mWv 22.7.2017
§ 1906 Abs. 4: IdF d. Art. 1 Nr. 2 Buchst. e G v. 17.7.2017 I 2426 mWv 22.7.2017
§ 1906 Abs. 5: IdF d. Art. 1 Nr. 5 G v. 18.2.2013 I 266 mWv 26.2.2013
§ 1906 Abs. 5 Satz 1: IdF d. Art. 1 Nr. 2 Buchst. f G v. 17.7.2017 I 2426 mWv 22.7.2017

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 1906 BGB wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 1906 BGB wird von folgenden Dokumenten zitiert

§ 312 FamFG, gültig ab 28.06.2019
§ 33 RPflG, gültig ab 01.01.2018 bis (gegenstandslos)
§ 33 RPflG, gültig ab 01.01.2018 bis (gegenstandslos)
§ 33 RPflG, gültig ab 01.01.2018 bis (gegenstandslos)
§ 1906a BGB, gültig ab 22.07.2017
§ 12 ErwSÜAG, gültig ab 22.07.2017
§ 1 VRegV, gültig ab 22.07.2017
§ 312 FamFG, gültig ab 22.07.2017 bis 27.06.2019
§ 126a StPO, gültig ab 25.07.2015
§ 293 FamFG, gültig ab 01.07.2014 bis 21.07.2017
§ 12 ErwSÜAG, gültig ab 26.02.2013 bis 21.07.2017
§ 1 VRegV, gültig ab 26.02.2013 bis 21.07.2017
§ 312 FamFG, gültig ab 26.02.2013 bis 21.07.2017
§ 126a StPO, gültig ab 01.01.2010 bis 24.07.2015
§ 12 ErwSÜAG, gültig ab 01.09.2009 bis 25.02.2013
§ 1 VRegV, gültig ab 01.09.2009 bis 25.02.2013
§ 271 FamFG, gültig ab 01.09.2009
§ 293 FamFG, gültig ab 01.09.2009 bis 30.06.2014
§ 307 FamFG, gültig ab 01.09.2009
§ 312 FamFG, gültig ab 01.09.2009 bis 25.02.2013
§ 12 ErwSÜAG, gültig ab 01.01.2009 bis 31.08.2009
§ 126a StPO, gültig ab 20.07.2007 bis 31.12.2009
§ 16 BRAO, gültig ab 01.06.2007 bis 31.08.2009
§ 70 FGG, gültig ab 01.07.2005 bis 31.08.2009
§ 19 RPflG, gültig ab 01.07.2005 bis 31.08.2009
§ 1 VRegV, gültig ab 01.03.2005 bis 31.08.2009
§ 23 PAO, gültig ab 01.05.2002 bis 31.08.2009
§ 16 BRAO, gültig ab 01.05.2002 bis 31.05.2007
§ 23 PAO, gültig ab 14.03.2000 bis 30.04.2002
§ 69i FGG, gültig ab 01.01.1999 bis 31.08.2009
§ 70 FGG, gültig ab 01.01.1999 bis 30.06.2005
§ 23 PAO, gültig ab 01.01.1999 bis 13.03.2000
§ 16 BRAO, gültig ab 01.01.1999 bis 30.04.2002
§ 70 FGG, gültig ab 01.07.1998 bis 31.12.1998
§ 23 PAO, gültig ab 09.09.1994 bis 31.12.1998
§ 16 BRAO, gültig ab 09.09.1994 bis 31.12.1998
§ 13a FGG, gültig ab 01.01.1992 bis 31.08.2009
§ 69i FGG, gültig ab 01.01.1992 bis 31.12.1998
§ 70 FGG, gültig ab 01.01.1992 bis 30.06.1998
§ 14 RPflG, gültig ab 01.01.1991 bis 31.12.1991
§ 14 RPflG, gültig ab 13.04.1990 bis 31.12.1990
§ 14 RPflG, gültig ab 01.01.1981 bis 12.04.1990
§ 14 RPflG, gültig ab 01.01.1980 bis 31.12.1980
§ 114 BGB, gültig ab 08.07.1976 bis 31.12.1991
§ 1897 BGB, gültig ab 01.07.1970 bis 31.12.1991
§ 1781 BGB, gültig ab 01.04.1970 bis 31.12.1991

Dieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR001950896BJNE185307817&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BGB+%C2%A7+1906&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm