Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BVerfGG
Fassung vom:01.12.2009 Fassungen
Gültig ab:04.12.2009
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 1104-1
Gesetz über das Bundesverfassungsgericht
Bundesverfassungsgerichtsgesetz
§ 76 [Zulässigkeit des Antrags]
(1) Der Antrag der Bundesregierung, einer Landesregierung oder eines Viertels der Mitglieder des Bundestages gemäß Artikel 93 Abs. 1 Nr. 2 des Grundgesetzes ist nur zulässig, wenn der Antragsteller Bundes- oder Landesrecht
1.
wegen seiner förmlichen oder sachlichen Unvereinbarkeit mit dem Grundgesetz oder dem sonstigen Bundesrecht für nichtig hält oder
2.
für gültig hält, nachdem ein Gericht, eine Verwaltungsbehörde oder ein Organ des Bundes oder eines Landes das Recht als unvereinbar mit dem Grundgesetz oder sonstigem Bundesrecht nicht angewendet hat.
(2) Der Antrag des Bundesrates, einer Landesregierung oder der Volksvertretung eines Landes gemäß Artikel 93 Abs. 1 Nr. 2a des Grundgesetzes ist nur zulässig, wenn der Antragsteller ein Bundesgesetz wegen Nichterfüllung der Voraussetzungen des Artikels 72 Abs. 2 des Grundgesetzes für nichtig hält; der Antrag kann auch darauf gestützt werden, daß der Antragsteller das Bundesgesetz wegen Nichterfüllung der Voraussetzungen des Artikels 75 Abs. 2 des Grundgesetzes für nichtig hält.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 76 Abs. 1: Früher einziger Text gem. Art. 1 Nr. 12 Buchst. a nach Maßgabe d. Art. 2 G v. 16.7.1998 I 1823 (BVerfGGuaÄndG) mWv 23.7.1998
§ 76 Abs. 1 Eingangssatz: IdF d. Art. 1 Nr. 12 Buchst. b nach Maßgabe d. Art. 2 G v. 16.7.1998 I 1823 (BVerfGGuaÄndG) mWv 23.7.1998 u. idF d. Art. 2 G v. 1.12.2009 I 3822 mWv 4.12.2009
§ 76 Abs. 2: Eingef. durch Art. 1 Nr. 12 Buchst. c nach Maßgabe d. Art. 2 G v. 16.7.1998 I 1823 (BVerfGGuaÄndG) mWv 23.7.1998

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 76 BVerfGG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 76 BVerfGG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR002430951BJNE009704160&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BVerfGG+%C2%A7+76&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm