Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:BWahlG
Fassung vom:27.04.2001 Fassungen
Gültig ab:05.05.2001
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 111-1
Bundeswahlgesetz
 
§ 8 Gliederung der Wahlorgane
(1) Wahlorgane sind
der Bundeswahlleiter und der Bundeswahlausschuß für das Wahlgebiet,
ein Landeswahlleiter und ein Landeswahlausschuß für jedes Land,
ein Kreiswahlleiter und ein Kreiswahlausschuß für jeden Wahlkreis,
ein Wahlvorsteher und ein Wahlvorstand für jeden Wahlbezirk und
mindestens ein Wahlvorsteher und ein Wahlvorstand für jeden Wahlkreis zur Feststellung des Briefwahlergebnisses.
Wieviel Briefwahlvorstände zu bilden sind, um das Ergebnis der Briefwahl noch am Wahltage feststellen zu können, bestimmt der Kreiswahlleiter.
(2) Für mehrere benachbarte Wahlkreise kann ein gemeinsamer Kreiswahlleiter bestellt und ein gemeinsamer Kreiswahlausschuß gebildet werden; die Anordnung trifft der Landeswahlleiter.
(3) Zur Feststellung des Briefwahlergebnisses können Wahlvorsteher und Wahlvorstände statt für jeden Wahlkreis für einzelne oder mehrere Gemeinden oder für einzelne Kreise innerhalb des Wahlkreises eingesetzt werden; die Anordnung trifft die Landesregierung oder die von ihr bestimmte Stelle.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 8 Abs. 3: IdF d. Art. 1 Nr. 1 G v. 27.4.2001 I 698 mWv 5.5.2001

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 8 BWahlG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 8 BWahlG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 01.01.2022 bis (gegenstandslos)
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 01.01.2022
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 19.11.2020 bis 31.12.2021
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 06.11.2020 bis 18.11.2020
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 30.06.2020 bis 05.11.2020
§ 9 BWahlG, gültig ab 27.06.2020
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 01.07.2019 bis 29.06.2020
§ 66 BWO, gültig ab 31.03.2017
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 01.01.2014 bis 30.06.2019
§ 66 BWO, gültig ab 18.05.2013 bis 30.03.2017
§ 76 BWO, gültig ab 18.05.2013
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 09.05.2013 bis 31.12.2013
§ 9 BWahlG, gültig ab 19.07.2012 bis 26.06.2020
Inhaltsübersicht BWahlG, gültig ab 03.12.2011 bis 08.05.2013
§ 7 BWO, gültig ab 11.12.2008
§ 66 BWO, gültig ab 11.12.2008 bis 17.05.2013
§ 75 BWO, gültig ab 11.12.2008
§ 76 BWO, gültig ab 11.12.2008 bis 17.05.2013
§ 36 BWahlG, gültig ab 21.03.2008
§ 36 BWahlG, gültig ab 11.05.2002 bis 20.03.2008
§ 7 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
§ 7 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 10.12.2008
§ 66 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
§ 66 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 10.12.2008
§ 75 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
§ 75 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 10.12.2008
§ 76 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
§ 76 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 10.12.2008
§ 9 BWahlG, gültig ab 05.05.2001 bis 18.07.2012
§ 7 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis (gegenstandslos)
§ 7 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
§ 66 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
§ 75 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
§ 76 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
§ 9 BWahlG, gültig ab 28.07.1993 bis (gegenstandslos)
§ 9 BWahlG, gültig ab 28.07.1993 bis 04.05.2001
§ 36 BWahlG, gültig ab 28.07.1993 bis (gegenstandslos)
§ 36 BWahlG, gültig ab 28.07.1993 bis 10.05.2002
§ 9 BWahlG, gültig ab 11.10.1990 bis 27.07.1993
§ 36 BWahlG, gültig ab 11.10.1990 bis 27.07.1993
Anhang BWahlG, gültig ab 11.10.1990 bis 27.07.1993
Art 3 GDtWahlVDVtrG, gültig ab 02.09.1990
§ 7 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis (gegenstandslos)
§ 7 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis 22.12.1993
§ 66 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis (gegenstandslos)
§ 66 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis 22.12.1993
§ 75 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis (gegenstandslos)
§ 75 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis 22.12.1993
§ 76 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis (gegenstandslos)
§ 76 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis 22.12.1993
Dies sind die aktuellsten 50 zitierenden Gesetze

Dieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR003830956BJNE001803320&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BWahlG+%C2%A7+8&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm