Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:EStG
Fassung vom:20.12.2016 Fassungen
Gültig ab:24.12.2016
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 611-1
Einkommensteuergesetz
 
§ 23 Private Veräußerungsgeschäfte
(1) 1Private Veräußerungsgeschäfte (§ 22 Nummer 2) sind
1.
Veräußerungsgeschäfte bei Grundstücken und Rechten, die den Vorschriften des bürgerlichen Rechts über Grundstücke unterliegen (z. B. Erbbaurecht, Mineralgewinnungsrecht), bei denen der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als zehn Jahre beträgt.2Gebäude und Außenanlagen sind einzubeziehen, soweit sie innerhalb dieses Zeitraums errichtet, ausgebaut oder erweitert werden; dies gilt entsprechend für Gebäudeteile, die selbständige unbewegliche Wirtschaftsgüter sind, sowie für Eigentumswohnungen und im Teileigentum stehende Räume.3Ausgenommen sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden;
2.
Veräußerungsgeschäfte bei anderen Wirtschaftsgütern, bei denen der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als ein Jahr beträgt.2Ausgenommen sind Veräußerungen von Gegenständen des täglichen Gebrauchs.3Bei Anschaffung und Veräußerung mehrerer gleichartiger Fremdwährungsbeträge ist zu unterstellen, dass die zuerst angeschafften Beträge zuerst veräußert wurden.4Bei Wirtschaftsgütern im Sinne von Satz 1, aus deren Nutzung als Einkunftsquelle zumindest in einem Kalenderjahr Einkünfte erzielt werden, erhöht sich der Zeitraum auf zehn Jahre;
3.
Veräußerungsgeschäfte, bei denen die Veräußerung der Wirtschaftsgüter früher erfolgt als der Erwerb.
2Als Anschaffung gilt auch die Überführung eines Wirtschaftsguts in das Privatvermögen des Steuerpflichtigen durch Entnahme oder Betriebsaufgabe.3Bei unentgeltlichem Erwerb ist dem Einzelrechtsnachfolger für Zwecke dieser Vorschrift die Anschaffung oder die Überführung des Wirtschaftsguts in das Privatvermögen durch den Rechtsvorgänger zuzurechnen.4Die Anschaffung oder Veräußerung einer unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligung an einer Personengesellschaft gilt als Anschaffung oder Veräußerung der anteiligen Wirtschaftsgüter.5Als Veräußerung im Sinne des Satzes 1 Nummer 1 gilt auch
1.
die Einlage eines Wirtschaftsguts in das Betriebsvermögen, wenn die Veräußerung aus dem Betriebsvermögen innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren seit Anschaffung des Wirtschaftsguts erfolgt, und
2.
die verdeckte Einlage in eine Kapitalgesellschaft.
(2) Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften der in Absatz 1 bezeichneten Art sind den Einkünften aus anderen Einkunftsarten zuzurechnen, soweit sie zu diesen gehören.
(3) 1Gewinn oder Verlust aus Veräußerungsgeschäften nach Absatz 1 ist der Unterschied zwischen Veräußerungspreis einerseits und den Anschaffungs- oder Herstellungskosten und den Werbungskosten andererseits.2In den Fällen des Absatzes 1 Satz 5 Nummer 1 tritt an die Stelle des Veräußerungspreises der für den Zeitpunkt der Einlage nach § 6 Absatz 1 Nummer 5 angesetzte Wert, in den Fällen des Absatzes 1 Satz 5 Nummer 2 der gemeine Wert.3In den Fällen des Absatzes 1 Satz 2 tritt an die Stelle der Anschaffungs- oder Herstellungskosten der nach § 6 Absatz 1 Nummer 4 oder § 16 Absatz 3 angesetzte Wert.4Die Anschaffungs- oder Herstellungskosten mindern sich um Absetzungen für Abnutzung, erhöhte Absetzungen und Sonderabschreibungen, soweit sie bei der Ermittlung der Einkünfte im Sinne des § 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 bis 7 abgezogen worden sind.5Gewinne bleiben steuerfrei, wenn der aus den privaten Veräußerungsgeschäften erzielte Gesamtgewinn im Kalenderjahr weniger als 600 Euro betragen hat.6In den Fällen des Absatzes 1 Satz 5 Nummer 1 sind Gewinne oder Verluste für das Kalenderjahr, in dem der Preis für die Veräußerung aus dem Betriebsvermögen zugeflossen ist, in den Fällen des Absatzes 1 Satz 5 Nummer 2 für das Kalenderjahr der verdeckten Einlage anzusetzen.7Verluste dürfen nur bis zur Höhe des Gewinns, den der Steuerpflichtige im gleichen Kalenderjahr aus privaten Veräußerungsgeschäften erzielt hat, ausgeglichen werden; sie dürfen nicht nach § 10d abgezogen werden.8Die Verluste mindern jedoch nach Maßgabe des § 10d die Einkünfte, die der Steuerpflichtige in dem unmittelbar vorangegangenen Veranlagungszeitraum oder in den folgenden Veranlagungszeiträumen aus privaten Veräußerungsgeschäften nach Absatz 1 erzielt hat oder erzielt; § 10d Absatz 4 gilt entsprechend.

Fußnoten ausblendenFußnoten

(+++ § 23 Abs. 1: Zur Anwendung vgl. § 52 Abs. 31 +++)
(+++ § 23 Abs. 3: Zur Anwendung vgl. § 52 Abs. 31 dieses G u. § 6 Abs. 4 InvStG 2018 +++)
§ 23: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366
§ 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 2: Eingef. durch Art. 1 Nr. 19 Buchst. a DBuchst. aa G v. 8.12.2010 I 1768 mWv 14.12.2010
§ 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 3: Eingef. durch Art. 2 Nr. 12 Buchst. a G v. 25.7.2014 I 1266 mWv 31.7.2014
§ 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 4 (früher Satz 3): IdF d. Art. 1 Nr. 19 Buchst. a DBuchst. bb G v. 8.12.2010 I 1768 mWv 14.12.2010; jetzt Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 4 gem. Art. 2 Nr. 12 Buchst. a G v. 25.7.2014 I 1266 mWv 31.7.2014; idF d. Art. 7 Nr. 2 Buchst. a G v. 20.12.2016 I 3000 mWv 24.12.2016
§ 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3: Eingef. durch Art. 7 Nr. 2 Buchst. b G v. 20.12.2016 I 3000 mWv 24.12.2016
§ 23 Abs. 3: Früherer Satz 9 u. 10 aufgeh. durch Art. 2 Nr. 12 Buchst. b G v. 25.7.2014 I 1266 mWv 31.7.2014

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 23 EStG, vom 25.07.2014, gültig ab 31.07.2014 bis 23.12.2016
§ 23 EStG, vom 08.12.2010, gültig ab 14.12.2010 bis 30.07.2014
§ 23 EStG, vom 08.10.2009, gültig ab 01.09.2009 bis 13.12.2010
§ 23 EStG, vom 19.12.2008, gültig ab 01.01.2009 bis 31.08.2009
§ 23 EStG, vom 14.08.2007, gültig ab 18.08.2007 bis 31.12.2008
§ 23 EStG, vom 13.12.2006, gültig ab 01.01.2007 bis 17.08.2007
§ 23 EStG, vom 07.12.2006, gültig ab 13.12.2006 bis 31.12.2006
§ 23 EStG, vom 09.12.2004, gültig ab 16.12.2004 bis 12.12.2006
§ 23 EStG, vom 19.10.2002, gültig ab 21.09.2002 bis 15.12.2004
§ 23 EStG, vom 19.12.2000, gültig ab 01.01.2002 bis 20.09.2002
§ 23 EStG, vom 22.12.1999, gültig ab 01.01.2000 bis 31.12.2001
§ 23 EStG, vom 24.03.1999, gültig ab 01.01.1999 bis 31.12.1999
§ 23 EStG, vom 16.04.1997, gültig ab 29.04.1997 bis 31.12.1998
§ 23 EStG, vom 11.10.1995, gültig ab 21.10.1995 bis 28.04.1997
§ 23 EStG, vom 26.07.1994, gültig ab 01.08.1994 bis 20.10.1995
§ 23 EStG, vom 21.12.1993, gültig ab 30.12.1993 bis 31.07.1994
§ 23 EStG, vom 27.02.1987, gültig ab 10.03.1987 bis (gegenstandslos)
§ 23 EStG, vom 07.09.1990, gültig ab 10.03.1987 bis 29.12.1993
§ 23 EStG, vom 15.04.1986, gültig ab 15.04.1986 bis 09.03.1987
§ 23 EStG, vom 12.06.1985, gültig ab 12.06.1985 bis 14.04.1986
§ 23 EStG, vom 14.12.1984, gültig ab 01.01.1985 bis 11.06.1985
§ 23 EStG, vom 24.01.1984, gültig ab 31.01.1984 bis 31.12.1984
§ 23 EStG, vom 06.12.1981, gültig ab 06.12.1981 bis 30.01.1984
§ 23 EStG, vom 21.06.1979, gültig ab 30.06.1979 bis 05.12.1981

§ 23 EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 23 EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 18 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 18 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR010050934BJNE008423817&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=EStG+%C2%A7+23&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm