Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BWO
Fassung vom:24.03.2017 Fassungen
Gültig ab:31.03.2017
Dokumenttyp:Rechtsverordnung
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 111-1-5
Bundeswahlordnung
 
§ 78 Abschließende Ermittlung und Feststellung des Ergebnisses der Landeslistenwahl
(1) Der Bundeswahlleiter prüft die Wahlniederschriften der Landeswahlausschüsse. Er ermittelt nach den Niederschriften der Landes- und Kreiswahlausschüsse
1.
die Zahlen der Zweitstimmen der Landeslisten jeder Partei,
2.
die Gesamtzahl der im Wahlgebiet abgegebenen gültigen Zweitstimmen,
3.
den Prozentsatz des Stimmenanteils der einzelnen Parteien im Wahlgebiet an der Gesamtzahl der gültigen Zweitstimmen,
4.
die Zahl der von den einzelnen Parteien im Wahlgebiet errungenen Wahlkreissitze,
5.
die bereinigten Zweitstimmenzahlen der Landeslisten und jeder Partei,
6.
die Zahl der erfolgreichen Wahlkreisbewerber, die nach § 6 Abs. 1 Satz 3 des Bundeswahlgesetzes von der Gesamtzahl der Abgeordneten abzuziehen sind, und
7.
die Zahl der in der ersten Verteilung (§ 6 Absatz 2 Satz 1 Bundeswahlgesetz) den Ländern nach Bevölkerungsanteil (§ 3 Absatz 1 Bundeswahlgesetz) gemäß den letzten amtlichen Bevölkerungszahlen zuzuordnenden Sitze.
Ergeben sich danach gegenüber dem vorläufigen Wahlergebnis im Wahlgebiet (§ 71 Absatz 5) Änderungen für die Berücksichtigung von Parteien bei der Sitzverteilung nach § 6 Absatz 3 des Bundeswahlgesetzes, teilt der Bundeswahlleiter dies den betroffenen Kreiswahlleitern und Landeswahlleitern im Hinblick auf § 76 Absatz 4 und § 77 Absatz 2 Nummer 5 auf schnellstem Wege mit und ermittelt die Zahlen nach den geänderten Niederschriften der Kreiswahlausschüsse und Landeswahlausschüsse. Er berechnet nach Maßgabe des § 6 des Bundeswahlgesetzes die Stimmenzahlen der einzelnen Landeslisten und der Parteien sowie die Gesamtzahl der Sitze und verteilt die Sitze auf die Parteien und deren Landeslisten.
(2) Nach Berichterstattung durch den Bundeswahlleiter ermittelt der Bundeswahlausschuss das Gesamtergebnis der Landeslistenwahl und stellt für das Wahlgebiet fest
1.
die Zahl der Wahlberechtigten,
2.
die Zahl der Wähler,
3.
die Zahlen der gültigen und ungültigen Zweitstimmen,
4.
die Zahlen der auf die einzelnen Parteien entfallenen gültigen Zweitstimmen,
5.
die Parteien, die nach § 6 Absatz 3 des Bundeswahlgesetzes
a)
an der Verteilung der Listensitze teilnehmen,
b)
bei der Verteilung der Listensitze unberücksichtigt bleiben,
6.
die bereinigten Zahlen der auf die einzelnen Parteien entfallenen Zweitstimmen,
7.
die Zahl der Sitze, die auf die einzelnen Parteien und Landeslisten entfallen,
8.
welche Landeslistenbewerber gewählt sind.
Der Bundeswahlausschuss ist berechtigt, rechnerische Berichtigungen an den Feststellungen der Landeswahlausschüsse vorzunehmen.
(3) Im Anschluss an die Ermittlung und Feststellung gibt der Bundeswahlleiter das Wahlergebnis mit den in Absatz 2 Satz 1 Nr. 1 bis 7 bezeichneten Angaben mündlich bekannt. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass er die Feststellung nach Absatz 2 Satz 1 Nr. 8 durch Aushang im Sitzungsraum bekanntgibt.
(4) § 76 Abs. 6 findet entsprechende Anwendung.
(5) Der Bundeswahlleiter teilt den Landeswahlleitern mit, welche Landeslistenbewerber gewählt sind.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 78: Neugefasst durch Bek. v. 19.4.2002 I 1376
§ 78 Abs. 1 Satz 2 Eingangssatz: IdF d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. a DBuchst. aa aaa V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013
§ 78 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1: IdF d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. a DBuchst. aa bbb V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013
§ 78 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3: IdF d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. a DBuchst. aa ccc V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013
§ 78 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5: IdF d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. a DBuchst. aa ddd V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013
§ 78 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6: IdF d. Art. 1 Nr. 23 V v. 3.12.2008 I 2378 mWv 11.12.2008 u. d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. a DBuchst. aa eee V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013
§ 78 Abs. 1 Satz 2 Nr. 7: Eingef. durch Art. 1 Nr. 25 Buchst. a DBuchst. aa fff V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013; idF d. Art. 1 Nr. 12 V v. 24.3.2017 I 585 mWv 31.3.2017
§ 78 Abs. 1 Satz 3 u. 4: IdF d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. a DBuchst. bb V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013
§ 78 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 Eingangssatz: IdF d. Art. 1 Nr. 23 V v. 3.12.2008 I 2378 mWv 11.12.2008 u. d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. b DBuchst. aa V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013
§ 78 Abs. 2 Satz 1 Nr. 6 u. 7: IdF d. Art. 1 Nr. 25 Buchst. b DBuchst. bb V v. 13.5.2013 I 1255 mWv 18.5.2013

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 78 BWO wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 78 BWO wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 3 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 3 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR017690985BJNE009306305&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BWO+%C2%A7+78&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm