Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BWO
Fassung vom:19.04.2002 Fassungen
Gültig ab:21.02.2002
Dokumenttyp:Rechtsverordnung
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 111-1-5
Bundeswahlordnung
 
Anlage 28 (zu § 71 Abs. 7 und § 75 Abs. 4)
(Fundstelle des Originaltextes: Anlageband zum BGBl. I Nr. 26 vom 26. April 2002, S. 46 - 47

bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote)


Wahlbezirk (Name oder Nr.)1) ...........................................................

Briefwahlvorstand Nr.1) ......................................................................

Gemeinde/Kreis1) ..............................................................................

Wahlkreis/Land1) ................................................................................



Schnellmeldung
über das Ergebnis der Wahl zum Deutschen Bundestag

am ..........................................................


Die Meldung ist auf schnellstem Wege (z.B. telefonisch oder auf sonstigem elektronischen Wege) zu erstatten:
 vom Wahlvorsteher an Gemeindebehörde/Kreiswahlleiter, 
 von der Gemeindebehörde an Kreisverwaltungsbehörde/Kreiswahlleiter, 
 vom Briefwahlvorsteher an Gemeindebehörde/Kreisverwaltungsbehörde/Kreiswahlleiter, 
 vom Kreiswahlleiter an Landeswahlleiter, 
 vom Landeswahlleiter an Bundeswahlleiter. 
   
  Kennbuchstabe  
2)  
      A 1 + A 2      
Wahlberechtigte3) ................................
  B  
Wähler (nur Urnenwahl/nur Briefwahl/Urnen- und Briefwahl)1) ................................
   
   
  C  
Ungültige Erststimmen................................
  D  
Gültige Erststimmen................................
   
 Von den gültigen Erststimmen entfallen auf 
 
  Name der Partei - Kurzbezeichnung -
  oder Kennwort des anderen Kreiswahlvorschlages  
Stimmenzahl
   
  D1  
1. .........................................................................................................
  D2  
2. .........................................................................
  
(usw. lt. Stimmzettel)
................................
 Zusammen................................
 Als gewählt gelten kann der Bewerber4)  
   
 .............................................................................................................................................
(Name der Partei - Kurzbezeichnung -
oder Kennwort des anderen
Kreiswahlvorschlages)
   
  E  
Ungültige Zweitstimmen................................
  F  
Gültige Zweitstimmen................................
   
 Von den gültigen Zweitstimmen entfallen auf 
 
  Name der Partei - Kurzbezeichnung -            
Stimmenzahl
   
  F1  
1. .........................................................................
................................
  F2  
2. .........................................................................
  
(usw. lt. Stimmzettel)
................................
 Zusammen................................
   
 ..............................................................................
(Unterschrift)
                              
   
   
Bei telefonischer Weitermeldung Hörer erst auflegen, wenn die Zahlen wiederholt sind.
   
Durchgegeben:Uhrzeit:Aufgenommen:
   
.......................................
(Unterschrift des Meldenden)
......................................................................................................
(Unterschrift des Aufnehmenden)
   
   
Die Schnellmeldung ist nach Ermittlung des Wahlergebnisses sofort weiterzugeben.
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
__________________
1)
Nichtzutreffendes streichen.
2)
Nach Abschnitt 4 der Wahlniederschrift Anlage 29, bei der Briefwahl nach Abschnitt 4 der Wahlniederschrift Anlage 31, siehe auch die Zusammenstellung der Wahlergebnisse in Anlage 30.
3)
Vom Briefwahlvorstand nicht auszufüllen.
4)
Nur in der Schnellmeldung des Kreiswahlleiters angegeben.

Fußnoten ausblendenFußnoten

Neugefasst durch Bek. v. 19.4.2002 I 1376

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

Anlage 28 BWO wird von folgenden Dokumenten zitier ... ausblendenAnlage 28 BWO wird von folgenden Dokumenten zitiert

Anlage 29 BWO, gültig ab 22.02.2020
Anlage 31 BWO, gültig ab 22.02.2020
§ 88 BWO, gültig ab 31.03.2017
Anlage 29 BWO, gültig ab 31.03.2017 bis 21.02.2020
Anlage 31 BWO, gültig ab 31.03.2017 bis 21.02.2020
§ 71 BWO, gültig ab 18.05.2013
§ 88 BWO, gültig ab 18.05.2013 bis 30.03.2017
Anlage 29 BWO, gültig ab 18.05.2013 bis 30.03.2017
§ 75 BWO, gültig ab 11.12.2008
§ 88 BWO, gültig ab 11.12.2008 bis 17.05.2013
Anlage 29 BWO, gültig ab 11.12.2008 bis 17.05.2013
Anlage 31 BWO, gültig ab 11.12.2008 bis 30.03.2017
§ 88 BWO, gültig ab 01.04.2008 bis 10.12.2008
§ 88 BWO, gültig ab 08.07.2005 bis 31.03.2008
§ 71 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
§ 71 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 17.05.2013
§ 75 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
§ 75 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 10.12.2008
§ 88 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
§ 88 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 07.07.2005
Anlage 29 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
Anlage 29 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 10.12.2008
Anlage 31 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis (gegenstandslos)
Anlage 31 BWO, gültig ab 21.02.2002 bis 10.12.2008
Anlage 31 BWO, gültig ab 01.09.2000 bis 20.02.2002
§ 15 BWahlGV, gültig ab 24.04.1999
Anlage 2 BWahlGV, gültig ab 24.04.1999
§ 71 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
§ 75 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
§ 88 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
Anlage 29 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis (gegenstandslos)
Anlage 29 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 20.02.2002
Anlage 31 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis (gegenstandslos)
Anlage 31 BWO, gültig ab 23.12.1993 bis 31.08.2000
§ 88 BWO, gültig ab 29.06.1990 bis 22.12.1993
§ 71 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis (gegenstandslos)
§ 71 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis 22.12.1993
§ 75 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis 22.12.1993
§ 88 BWO, gültig ab 29.11.1989 bis 28.06.1990

Dieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR017690985BJNE013805377&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BWO+Anlage+28&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm