Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:SGB 3
Fassung vom:20.12.2011 Fassungen
Gültig ab:01.04.2012
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 860-3
Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24. März 1997, BGBl. I S. 594)
 
§ 394 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten durch die Bundesagentur
(1) Die Bundesagentur darf Sozialdaten nur erheben, verarbeiten und nutzen, soweit dies zur Erfüllung ihrer gesetzlich vorgeschriebenen oder zugelassenen Aufgaben erforderlich ist. Ihre Aufgaben nach diesem Buch sind
1.
die Feststellung eines Versicherungspflichtverhältnisses einschließlich einer Versicherungsfreiheit,
2.
die Erbringung von Leistungen der Arbeitsförderung,
3.
die Erstellung von Statistiken, Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Berichterstattung,
4.
die Überwachung der Beratung und Vermittlung durch Dritte,
5.
die Zustimmung zur Zulassung der Beschäftigung nach dem Aufenthaltsgesetz, die Zustimmung zur Anwerbung aus dem Ausland sowie die Erteilung einer Arbeitsgenehmigung-EU,
6.
die Bekämpfung von Leistungsmissbrauch und illegaler Beschäftigung,
7.
die Unterrichtung der zuständigen Behörden über Anhaltspunkte von Schwarzarbeit, Nichtentrichtung von Sozialversicherungsbeiträgen oder Steuern und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz,
8.
die Überwachung der Melde-, Anzeige-, Bescheinigungs- und sonstiger Pflichten nach dem Achten Kapitel sowie die Erteilung von Auskünften,
9.
der Nachweis von Beiträgen sowie die Erhebung von Umlagen für die ergänzenden Leistungen nach § 102 und das Insolvenzgeld,
10.
die Durchführung von Erstattungs- und Ersatzansprüchen.
(2) Eine Verwendung für andere als die in Absatz 1 genannten Zwecke ist nur zulässig, soweit dies durch Rechtsvorschriften des Sozialgesetzbuches angeordnet oder erlaubt ist.

Fußnoten ausblendenFußnoten

Elftes Kapitel (§§ 367 bis 403): IdF d. Art. 1 Nr. 222 G v. 23.12.2003 I 2848 mWv 1.1.2004
§ 394 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2: IdF d. Art. 2 Nr. 87 Buchst. a G v. 20.12.2011 I 2854 mWv 1.4.2012
§ 394 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5: IdF d. Art. 6 Abs. 10 Nr. 1 G v. 19.8.2007 I 1970 mWv 28.8.2007
§ 394 Abs. 1 Satz 2 Nr. 7: IdF d. Art. 9 Nr. 11 Buchst. b G v. 30.7.2004 I 1950 mWv 1.1.2005
§ 394 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9: IdF d. Art. 1 Nr. 31 G v. 24.4.2006 I 926 mWv 1.4.2006 u. d. Art. 2 Nr. 87 Buchst. b G v. 20.12.2011 I 2854 mWv 1.4.2012
§ 394 Abs. 1 Satz 2 (bezeichnet als "Satz 1") Nr. 10: IdF d. Art. 3 Nr. 32 Buchst. a DBuchst. aa G v. 24.12.2003 I 2954 mWv 1.1.2005
§ 394 Abs. 1 Satz 2 (bezeichnet als "Satz 1") Nr. 11: Aufgeh. durch Art. 3 Nr. 32 Buchst. a DBuchst. bb G v. 24.12.2003 I 2954 mWv 1.1.2005
§ 394 Abs. 1: Früherer Satz 3 aufgeh. durch Art. 3 Nr. 32 Buchst. b G v. 24.12.2003 I 2954 mWv 1.1.2005

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

Dieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR059500997BJNE054007811&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SGB+3+%C2%A7+394&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm