Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:KindUFV
Fassung vom:20.11.2015 Fassungen
Gültig ab:01.01.2017
Dokumenttyp:Rechtsverordnung
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 310-4-7
Verordnung zur Einführung von Vordrucken für das vereinfachte Verfahren über den Unterhalt minderjähriger Kinder
Kindesunterhalt-Formularverordnung
§ 1 Formulare
(1) Im vereinfachten Verfahren zur Festsetzung des Unterhalts für ein minderjähriges Kind wird das in der Anlage bestimmte Formular für den Antrag auf Festsetzung des Unterhalts nach den §§ 249 und 250 des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit verwendet.
(2) Absatz 1 gilt nicht, soweit Unterhalt
1.
für Zeiträume, für die das Kind Hilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch, Sozialgeld nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch, Hilfe zur Erziehung oder Eingliederungshilfe nach dem Achten Buch Sozialgesetzbuch, Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz oder Unterhalt nach § 1607 Abs. 2 oder 3 des Bürgerlichen Gesetzbuchs erhalten hat, von dem Träger der Sozialhilfe, des Sozialgeldes, der öffentlichen Jugendhilfe, dem Land oder dem Dritten aus übergegangenem Recht oder
2.
nach § 94 Absatz 4 Satz 2 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch, § 33 Absatz 1 Satz 2 und Absatz 3 Satz 2 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch oder nach § 7 Abs. 4 Satz 1 des Unterhaltsvorschußgesetzes
verlangt wird. Wird das Formular nach § 3 Nummer 2 so angepasst, dass dem Gericht die Angaben als strukturierter Datensatz übermittelt werden können, sollen die nach Satz 1 Nummer 1 und 2 antragsberechtigten Behörden dieses Formular nutzen.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 1 Überschrift: IdF d. Art. 1 Nr. 2 Buchst. a V v. 28.12.2007 I 3283 mWv 1.1.2008
§ 1 Abs. 1: IdF d. Art. 3 Nr. 1 Buchst. a G v. 20.11.2015 I 2018 mWv 1.1.2017
§ 1 Abs. 2 Satz 1: Früher einziger Text gem. Art. 3 Nr. 1 Buchst. b DBuchst. bb G v. 20.11.2015 I 2018 mWv 1.1.2017
§ 1 Abs. 2 Satz 1 Eingangssatz: IdF d. Art. 3 Nr. 1 Buchst. b DBuchst. aa G v. 20.11.2015 I 2018 mWv 1.1.2017
§ 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 (früher Nr. 1): IdF d. Art. 1 Nr. 1 V v. 19.12.2001 I 3842 mWv 1.1.2002, d. Art. 1 Nr. 1 Buchst. a G v. 23.11.2004 I 3071 mWv 1.1.2005 u. d. Art. 1 Nr. 1 Buchst. b DBuchst. aa G v. 17.7.2009 I 2134 mWv 1.9.2009
§ 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 (früher Nr. 2): IdF d. Art. 1 Nr. 1 Buchst. b G v. 23.11.2004 I 3071 mWv 1.1.2005 u. d. Art. 1 Nr. 1 Buchst. b DBuchst. bb G v. 17.7.2009 I 2134 mWv 1.9.2009
§ 1 Abs. 2 Satz 2: Eingef. durch Art. 3 Nr. 1 Buchst. b DBuchst. bb G v. 20.11.2015 I 2018 mWv 1.1.2017

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 1 KindUFV wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 1 KindUFV wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 6 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 6 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR136410998BJNE000206311&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=KindUVV+%C2%A7+1&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm