Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:SGB 4
Fassung vom:15.08.2019 Fassungen
Gültig ab:01.03.2020
Gültig bis:31.12.2023
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 860-4-1
Sozialgesetzbuch (SGB) Viertes Buch (IV) - Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung - (Artikel I des Gesetzes vom 23. Dezember 1976, BGBl. I S. 3845)
 
§ 7 Beschäftigung
(1) Beschäftigung ist die nichtselbständige Arbeit, insbesondere in einem Arbeitsverhältnis. Anhaltspunkte für eine Beschäftigung sind eine Tätigkeit nach Weisungen und eine Eingliederung in die Arbeitsorganisation des Weisungsgebers.
(1a) Eine Beschäftigung besteht auch in Zeiten der Freistellung von der Arbeitsleistung von mehr als einem Monat, wenn
1.
während der Freistellung Arbeitsentgelt aus einem Wertguthaben nach § 7b fällig ist und
2.
das monatlich fällige Arbeitsentgelt in der Zeit der Freistellung nicht unangemessen von dem für die vorausgegangenen zwölf Kalendermonate abweicht, in denen Arbeitsentgelt bezogen wurde.
Satz 1 gilt entsprechend, wenn während einer bis zu dreimonatigen Freistellung Arbeitsentgelt aus einer Vereinbarung zur flexiblen Gestaltung der werktäglichen oder wöchentlichen Arbeitszeit oder dem Ausgleich betrieblicher Produktions- und Arbeitszeitzyklen fällig ist. Beginnt ein Beschäftigungsverhältnis mit einer Zeit der Freistellung, gilt Satz 1 Nummer 2 mit der Maßgabe, dass das monatlich fällige Arbeitsentgelt in der Zeit der Freistellung nicht unangemessen von dem für die Zeit der Arbeitsleistung abweichen darf, mit der das Arbeitsentgelt später erzielt werden soll. Eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt besteht während der Zeit der Freistellung auch, wenn die Arbeitsleistung, mit der das Arbeitsentgelt später erzielt werden soll, wegen einer im Zeitpunkt der Vereinbarung nicht vorhersehbaren vorzeitigen Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nicht mehr erbracht werden kann. Die Vertragsparteien können beim Abschluss der Vereinbarung nur für den Fall, dass Wertguthaben wegen der Beendigung der Beschäftigung auf Grund verminderter Erwerbsfähigkeit, des Erreichens einer Altersgrenze, zu der eine Rente wegen Alters beansprucht werden kann, oder des Todes des Beschäftigten nicht mehr für Zeiten einer Freistellung von der Arbeitsleistung verwendet werden können, einen anderen Verwendungszweck vereinbaren. Die Sätze 1 bis 4 gelten nicht für Beschäftigte, auf die Wertguthaben übertragen werden. Bis zum 31. Dezember 2024 werden Wertguthaben, die durch Arbeitsleistung im Beitrittsgebiet erzielt werden, getrennt erfasst; sind für die Beitrags- oder Leistungsberechnung im Beitrittsgebiet und im übrigen Bundesgebiet unterschiedliche Werte vorgeschrieben, sind die Werte maßgebend, die für den Teil des Inlandes gelten, in dem das Wertguthaben erzielt worden ist.
(1b) Die Möglichkeit eines Arbeitnehmers zur Vereinbarung flexibler Arbeitszeiten gilt nicht als eine die Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber begründende Tatsache im Sinne des § 1 Absatz 2 Satz 1 des Kündigungsschutzgesetzes.
(2) Als Beschäftigung gilt auch der Erwerb beruflicher Kenntnisse, Fertigkeiten oder Erfahrungen im Rahmen betrieblicher Berufsbildung.
(3) Eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt gilt als fortbestehend, solange das Beschäftigungsverhältnis ohne Anspruch auf Arbeitsentgelt fortdauert, jedoch nicht länger als einen Monat. Eine Beschäftigung gilt auch als fortbestehend, wenn Arbeitsentgelt aus einem der Deutschen Rentenversicherung Bund übertragenen Wertguthaben bezogen wird. Satz 1 gilt nicht, wenn Krankengeld, Krankentagegeld, Verletztengeld, Versorgungskrankengeld, Übergangsgeld, Pflegeunterstützungsgeld oder Mutterschaftsgeld oder nach gesetzlichen Vorschriften Erziehungsgeld oder Elterngeld bezogen oder Elternzeit in Anspruch genommen oder Wehrdienst oder Zivildienst geleistet wird. Satz 1 gilt auch nicht für die Freistellung nach § 3 des Pflegezeitgesetzes.
(4) Beschäftigt ein Arbeitgeber einen Ausländer ohne die nach § 284 Absatz 1 des Dritten Buches erforderliche Genehmigung oder ohne die nach § 4a Absatz 5 des Aufenthaltsgesetzes erforderliche Berechtigung zur Erwerbstätigkeit, wird vermutet, dass ein Beschäftigungsverhältnis gegen Arbeitsentgelt für den Zeitraum von drei Monaten bestanden hat.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 7: Neugefasst durch Bek. v. 12.11.2009 I 3710
§ 7 Abs. 1a Satz 2: Eingef. durch Art. 1 Nr. 2 Buchst. a G v. 22.12.2011 I 3057 mWv 1.1.2012
§ 7 Abs. 1a Satz 3 bis 6: Früher Satz 2 bis 5 gem. Art. 1 Nr. 2 Buchst. a G v. 22.12.2011 I 3057 mWv 1.1.2012
§ 7 Abs. 1a Satz 7: Früher Satz 6 gem. Art. 1 Nr. 2 Buchst. a G v. 22.12.2011 I 3057 mWv 1.1.2012; idF d. Art. 3 Nr. 1 G v. 17.7.2017 I 2575 mWv 1.7.2018
§ 7 Abs. 3 Satz 3: IdF d. Art. 4 Nr. 1 Buchst. a G v. 23.12.2014 I 2462 mWv 1.1.2015
§ 7 Abs. 3 Satz 4: IdF d. Art. 4 Nr. 1 Buchst. b G v. 23.12.2014 I 2462 mWv 1.1.2015
§ 7 Abs. 4: Eingef. durch Art. 1 Nr. 2 Buchst. b G v. 22.12.2011 I 3057 mWv 1.1.2012; idF d. Art. 7 Nr. 1a G v. 12.4.2012 I 579 mWv 19.4.2012 u. d. Art. 46 G v. 15.8.2019 I 1307 mWv 1.3.2020

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 7 SGB 4, vom 17.07.2017, gültig ab 01.01.2025 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 15.08.2019, gültig ab 01.01.2025 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 12.12.2019, gültig ab 01.01.2025
§ 7 SGB 4, vom 12.12.2019, gültig ab 01.01.2024 bis 31.12.2024
§ 7 SGB 4, vom 17.07.2017, gültig ab 01.07.2018 bis 29.02.2020
§ 7 SGB 4, vom 23.12.2014, gültig ab 01.01.2015 bis 30.06.2018
§ 7 SGB 4, vom 12.04.2012, gültig ab 19.04.2012 bis 31.12.2014
§ 7 SGB 4, vom 22.12.2011, gültig ab 01.01.2012 bis 18.04.2012
§ 7 SGB 4, vom 12.11.2009, gültig ab 01.09.2009 bis 31.12.2011
§ 7 SGB 4, vom 19.12.2007, gültig ab 01.07.2009 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 28.05.2008, gültig ab 01.07.2009 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2008, gültig ab 01.07.2009 bis 31.08.2009
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2008, gültig ab 01.01.2009 bis 30.06.2009
§ 7 SGB 4, vom 28.05.2008, gültig ab 01.07.2008 bis 31.12.2008
§ 7 SGB 4, vom 19.12.2007, gültig ab 01.01.2008 bis 30.06.2008
§ 7 SGB 4, vom 05.12.2006, gültig ab 01.01.2007 bis 31.12.2007
§ 7 SGB 4, vom 20.07.2006, gültig ab 01.08.2006 bis 31.12.2006
§ 7 SGB 4, vom 23.01.2006, gültig ab 01.01.2006 bis 31.07.2006
§ 7 SGB 4, vom 24.12.2003, gültig ab 01.01.2005 bis 31.12.2005
§ 7 SGB 4, vom 23.12.2002, gültig ab 01.04.2003 bis 31.12.2004
§ 7 SGB 4, vom 23.12.2002, gültig ab 01.01.2003 bis 31.03.2003
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 01.01.2002 bis 31.12.2002
§ 7 SGB 4, vom 30.11.2000, gültig ab 02.01.2001 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 02.01.2001 bis 31.12.2001
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 01.01.2001 bis 01.01.2001
§ 7 SGB 4, vom 24.03.1999, gültig ab 01.04.1999 bis 31.12.1999
§ 7 SGB 4, vom 20.12.1999, gültig ab 01.04.1999 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 01.04.1999 bis 31.12.2000
§ 7 SGB 4, vom 16.12.1997, gültig ab 01.01.1999 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 06.04.1998, gültig ab 01.01.1999 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 19.12.1998, gültig ab 01.01.1999 bis 31.12.1999
§ 7 SGB 4, vom 20.12.1999, gültig ab 01.01.1999 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 01.01.1999 bis 31.03.1999
§ 7 SGB 4, vom 06.04.1998, gültig ab 01.01.1998 bis (gegenstandslos)
§ 7 SGB 4, vom 21.12.2000, gültig ab 01.01.1998 bis 31.12.1998
§ 7 SGB 4, vom 23.12.1976, gültig ab 01.07.1977 bis 31.12.1997

§ 7 SGB 4 wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 7 SGB 4 wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 20 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 20 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR138450976BJNE022107126&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SGB+4+%C2%A7+7&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm