Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 9. Senat
Entscheidungsdatum:25.01.1983
Aktenzeichen:9 S 2217/82
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:1983:0125.9S2217.82.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 40 Abs 1 S 1 VwGO, § 42 Abs 2 VwGO, Art 92 GG, Art 101 Abs 2 GG, § 7 Abs 2 S 1 ArchG BW ... mehr

Klagebefugnis; Entscheidung durch Berufsgericht für Architekten; keine Anfechtung im Verwaltungsrechtsweg

Leitsatz

1. Ein Rechtsschutzbedürfnis für eine Anfechtungsklage ist dann nicht gegeben, wenn die Aufhebung der angegriffenen Maßnahme nicht zum Wegfall der Beschwer für den Betroffenen führt (hier: Aufhebung eines Bescheids über die Löschung der Eintragung in der Architektenliste nach bereits rechtskräftig durch das Berufsgericht für Architekten ausgesprochenen Löschung).

2. Die Berufungsgerichte für Architekten in Baden-Württemberg sind Gerichte im Sinne des GG Art 92. Die in Ausübung der Rechtsprechung ergangenen Entscheidungen dieser Gerichte sind deshalb nicht im Verwaltungsrechtsweg anfechtbar.

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ESVGH 33, 239-239 (Leitsatz 1-2)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Karlsruhe, 27. September 1982, Az: 6 K 286/82

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE102488315&psml=bsbawueprod.psml&max=true