Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 7. Senat
Entscheidungsdatum:23.11.1990
Aktenzeichen:7 S 2739/89
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:1990:1123.7S2739.89.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 39 Abs 1 FlurbG, § 40 FlurbG, § 44 Abs 3 S 3 FlurbG, § 45 Abs 1 S 1 Nr 1 FlurbG, § 57 StrG BW 1964

Zum Eingriff in eine Hoffläche durch Flurbereinigung; hier: Ausweisung eines öffentlichen Weges

Leitsatz

1. Zur Widmung kraft unvordenklicher Verjährung während der Geltung der württ Wegeordnung vom 03.10.1808 (RegBl 1809 S 19).

2. Zu Zulässigkeit und Voraussetzungen des Eingriffs in die Hoffläche zur Ausweisung öffentlicher Wege und Straßen.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

nachgehend BVerwG, 1. Juli 1991, Az: 5 B 59/91, Beschluss

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE111699100&psml=bsbawueprod.psml&max=true