Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 9. Senat
Entscheidungsdatum:25.09.1996
Aktenzeichen:9 S 1881/93
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:1996:0925.9S1881.93.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 6 FeiertG BW, § 12 FeiertG BW

Ausnahmebewilligung vom Arbeitsverbot an Sonntagen und Feiertagen für Schallplattensammlerbörse abgelehnt - fehlende Überörtlichkeit

Leitsatz

1. Eine Schallplattensammlerbörse, die neben dem Tausch auch den An- und Verkauf alter Schallplatten zum Gegenstand hat, fällt unter das Arbeitsverbot des § 6 FTG (FeiertG BW).

2. Die große Anzahl von Schallplattenbörsen, die in den Jahren 1992 und 1993 stattgefunden haben, läßt trotz überregionaler Teilnahme auf seiten der Aussteller nicht die Annahme zu, daß eine solche Veranstaltung auch einen überregionalen Besucherkreis hat (im Anschluß an Senatsurteil vom 29.05.1990 - 9 S 817/90 -, GewArch 1990, 301 = NVwZ-RR 1990, 556).

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle GewArch 1996, 479-480 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VGHBW-Ls 1996, Beilage 12, B 10
Abkürzung Fundstelle VBlBW 1997, 225-227 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle NVwZ-RR 1997, 223-225 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Karlsruhe, 8. Juni 1993, Az: 3 K 865/93

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE114159600&psml=bsbawueprod.psml&max=true