Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Freiburg (Breisgau) 1. Kammer
Entscheidungsdatum:20.07.2016
Aktenzeichen:1 K 362/15
ECLI:ECLI:DE:VGFREIB:2016:0720.1K362.15.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 80 Abs 2 VwVfG BW, § 68 Abs 1 S 2 Nr 2 VwGO, § 14 VwVfG BW, § 80 AO, § 80 Abs 3 S 2 VwVfG BW

Kostentragung für Hinzuziehung eines sonstigen Bevollmächtigten im Vorverfahren

Leitsatz

1. Sonstiger Bevollmächtigter i.S.d. § 80 Abs. 2 LVwVfG (juris: VwVfG BW) kann jeder Bevollmächtigte i.S.d. § 14 LVwVfG (juris: VwVfG BW) bzw. bei Kommunalabgabensachen i.S.d. § 80 AO sein.(Rn.25)

2. Die Zuziehung eines Bevollmächtigten, dessen Tätigkeit rechtlich unzulässig ist, kann nicht gemäß § 80 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2 LVwVfG (juris: VwVfG BW) für notwendig erklärt werden. Das gilt insbesondere, wenn die Tätigkeit des Bevollmächtigten gegen das Steuerberatungsgesetz bzw. das Rechtsdienstleistungsgesetz verstößt.(Rn.27)

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE160002302&psml=bsbawueprod.psml&max=true