Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 4. Senat
Entscheidungsdatum:06.12.2016
Aktenzeichen:4 S 2078/16
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2016:1206.4S2078.16.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:Art 33 Abs 2 GG, § 9 BeamtStG, § 22 BG BW 2010, § 123 VwGO, § 52 Abs 1 GKG 2004 ... mehr

Konkurrentenstreit - Vorstellungsgespräch als Erkenntnisquelle

Leitsatz

1. Ein Vorstellungsgespräch ist, anders als ein strukturiertes, bewertetes und dokumentiertes Auswahlgespräch, keine leistungsbezogene Erkenntnisquelle (Senatsbeschlüsse vom 21.12.2011 - 4 S 2543/11 - und vom 28.09.2016 - 4 S 1578/16 -).(Rn.13)

2. Eine Auswahlentscheidung, die eine qualifizierte - bereits die Zugehörigkeit zum Bewerberkreis um das Statusamt präjudizierende - Vorwirkung entfaltet, begründet für den bei der Vergabe unterlegenen Bewerber einen Anordnungsgrund und führt dazu, dass das Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes grundsätzlich die Funktion des Hauptsacheverfahrens übernimmt (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 19.12.2014 - 2 VR 1/14 - und vom 20.06.2013 - 2 VR 1/13 -).(Rn.18)

3. Maßgeblich für den Streitwert im Konkurrentenverfahren um die Verleihung eines anderen Statusamts mit einem höheren Endgrundgehalt ist die Hälfte der Summe der für ein Kalenderjahr zu zahlenden Bezüge mit Ausnahme nicht ruhegehaltsfähiger Zulagen, ohne dass sich die beantragte Zahl der freizuhaltenden Stellen streitwerterhöhend auswirkt (sog. kleiner Gesamtstatus gemäß § 52 Abs. 6 S. 4 i.V.m. S. 1 Nr. 1 GKG idgF (juris: GKG 2004) - Aufgabe der bisherigen Rspr., vgl. hierzu zuletzt Senatsbeschluss vom 26.04.2016 - 4 S 64/14 -; im Anschluss an BVerwG, Beschluss vom 22.11.2012 - 2 VR 5/12 -).(Rn.22)

4. Dieser Streitwert ist auch im Konkurrentenverfahren bezüglich der Vergabe eines Dienstpostens zugrunde zu legen, wenn diese Auswahlentscheidung eine qualifizierte Vorwirkung für die Vergabe des Statusamts entfaltet, d.h. ein Anordnungsgrund zu bejahen ist. Bei sonstiger Dienstpostenkonkurrenz verbleibt es beim Auffangstreitwert des § 52 Abs. 2 GKG (juris: GKG 2004).(Rn.23)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle IÖD 2017, 14-20 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle NVwZ 2017, 167-171 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VBlBW 2017, 208-212 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 14. Oktober 2016, Az: 6 K 4108/16, Beschluss

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert

Vergleiche Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 4. Senat, 28. September 2016, Az: 4 S 1578/16
Aufgabe Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 4. Senat, 26. April 2016, Az: 4 S 64/16
Vergleiche BVerwG, 19. Dezember 2014, Az: 2 VR 1/14
Vergleiche BVerwG, 20. Juni 2013, Az: 2 VR 1/13
Anschluss BVerwG, 22. November 2012, Az: 2 VR 5/12
... mehr

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE160004045&psml=bsbawueprod.psml&max=true