Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 1. Senat
Entscheidungsdatum:21.12.2016
Aktenzeichen:1 S 1843/16
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2016:1221.1S1843.16.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:EGV 2252/2004, Art 7 EUGrdRCh, Art 51 Abs 1 S 1 EUGrdRCh, Art 1 Abs 1 GG, Art 2 Abs 1 GG ... mehr

Anspruch auf Pass ohne Vorname

Leitsatz

Solange die Bundesrepublik Deutschland das Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union vom 02.10.2014 - C-101/13 - nicht umsetzt, hat ein Deutscher, der aufgrund der nach dem deutschen Passrecht vorgeschriebenen Nennung seines Geburtsnamens im Pass erhebliche Nachteile bei der Verwendung des Passes im Ausland erfährt, Anspruch auf Ausstellung eines Passes, in dem nur sein Nachname, sein Geburtsname hingegen nicht genannt wird.(Rn.21)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle StAZ 2017, 213-216 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Karlsruhe, 26. März 2012, Az: 3 K 2907/11, Urteil

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE170004312&psml=bsbawueprod.psml&max=true